Saartoto meldet Rekordumsatz

Saartoto meldet Rekordumsatz

Die Saarland Sporttoto GmbH (Saartoto) meldet für 2013 einen Rekordumsatz von 121,4 Millionen Euro. Deshalb fallen auch die Finanzspritzen für Sport, Kultur, Umweltschutz und soziale Zwecke höher aus.

. Frohe Botschaft aus der Saartoto-Zentrale für den Finanzminister und die Schatzmeister von Sport- und Kulturvereinigungen im Land: Die Gesellschaft, die dem Land und dem Landessportverband gehört, meldet für das Geschäftsjahr 2013 einen Rekordumsatz von 121,4 Millionen Euro. Das sind 8,5 Prozent oder 9,5 Millionen mehr als im Vorjahr. Da Saartoto seine Unternehmensgewinne nach einem bestimmten Verteilungsschlüssel an Sport-, Kultur- und Naturverbände ausschüttet, werden in der Regel die jeweiligen Finanzspritzen höher dosiert. Nach Angaben der Saartotochefs Peter Jacoby und Michael Burkert werden insgesamt 42,5 Millionen Euro "für das Gemeinwohl" ausgezahlt. 2012 waren es noch 39,6 Millionen Euro. Den dicksten Brocken davon kassiert der Finanzminister mit 19,8 Millionen Lotteriesteuer. An den Sport fließen 15,7 Millionen Euro (2012: 14,4). Damit bleiben für kulturelle Zwecke sowie den Umwelt- und Sozialbereich sieben Millionen Euro.

Burkert und Jacoby sprechen vom "besten Geschäftsjahr seit 2006". Sie hoffen auf eine Stabilisierung der Umsätze und eine Umkehr des Abwärtstrends der letzten Jahre.

Mehr als drei Viertel des Gesamtumsatzes brachten Lotto "6 aus 49" und die Zusatzlotterien. Den Anstieg der Spieleinsätze führen die Totochefs darauf zurück, dass in den letzten zwölf Monaten im Lotto fünf Jackpot-Serien mit jeweils über 20 Millionen Euro aufgelaufen waren. Deutlich mehr Geld kam auch deshalb in die Kassen, weil im Mai die Preise pro Lottospielfeld (von 75 Cent auf einen Euro) erhöht wurden, wobei gleichzeitig eine neue Gewinnklasse geschaffen wurde. Und auch die europäische Lotterie "Eurojackpot" legte an der Saar zu, hat nach schlechtem Start jetzt einen Umsatzanteil von 10,1 Millionen Euro gebracht.

Geht es nach dem Pro-Kopf-Einsatz, so bleiben die Saartoto-Kunden souverän Deutscher Meister. Durchschnittlich gab jeder Saarländer wöchentlich 2,29 Euro aus, 22 Cent mehr als 2012. Bundesweit liegt dieser Wert bei 1,68 Euro (2012: 1,51 Euro).

Saartoto beschäftigt rund 100 Mitarbeiter und hat landesweit 329 Annahmestellen. Nur zwei Prozent des Umsatzes wurden über das Internet erreicht.

Mehr von Saarbrücker Zeitung