1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Wallerfangen

Sanierung der Großbachbrücke in Ihn beginnt 2020

Arbeiten starten : Endlich Baubeginn an der Großbachbrücke Ihn

Seit 2015 steht fest: Die Ihner Brücke muss neu gebaut werden. Nun soll es tatsächlich losgehen: Eine Ersatzbrücke in der Nähe ist der Anfang.

Seit fünf Jahren steht fest: Die Großbachbrücke in Ihn ist nicht mehr verkehrssicher und muss neu gebaut werden. Als Sofortmaßnahme wurde 2015 die Fahrbahn auf der Brücke verengt, so dass nur einspuriger Verkehr möglich ist. Das Brückenbauwerk aus den 50er Jahren, einzige Querung über den Ihner Bach, kann auch nicht mehr saniert werden. So sollte eine Umleitung und eine Ersatzbrücke für die Zeit der Bauarbeiten aufgebaut werden.

Zunächst war nicht klar, wie der Verkehr über den Ihner Bach zu dem westlichen Ortsteil mit rund 60 Haushalten, Kirche und Friedhof umgeleitet werden soll. Die Umleitung muss für zwölf bis 15 Monate halten und auch Schwerlastverkehr zu den Bauernhöfen, Traktoren, Müllabfuhr und Feuerwehr tragen können.

Eine Ersatzstrecke war aus umweltrechtlichen Gründen nicht leicht zu bestimmen; sie soll nun über Wiesen führen. Für den Bau der rund 500 Meter langen Ersatztrasse rechnet Bürgermeister Zahn rund zwei Monate Bauzeit; sie wird nach Ende der Bauarbeiten komplett zurückgebaut. Direkt neben der alten Großbachbrücke wird für Fußgänger eine Notbrücke gebaut.

Ein Baubeginn war, nachdem der Plan stand, zunächst für 2016, dann nochmals für 2018 angekündigt worden. Die Planungen verzögerten sich Jahr um Jahr, obwohl die Gemeinde Wallerfangen sogar das Geld dafür im Haushalt eingestellt hatte; schon im März 2017 hatte das Innenministerium einen Förderbescheid über 500 000 Euro für einen Ersatzbau übergeben.

Juristische Probleme waren der Grund für die Verzögerung: Die Gemeinde musste mit insgesamt zwölf Anliegern verhandeln, deren Grundstücke von den Bauarbeiten und der Umleitung betroffen sind. Mit einem Anlieger wurde man sich jedoch nicht einig, ein gerichtliches Verfahren folgte. Für 2019 wurde danach wiederum der Baubeginn angekündigt – nun soll es 2020 wohl tatsächlich endlich soweit sein.

Denn in seiner jüngsten Sitzung hat der Gemeinderat Wallerfangen nun einstimmig beschlossen, die Bauleistung für den Ersatzneubau in Ihn zu vergeben. Die Kosten von insgesamt rund einer Million Euro beinhalten dabei auch den Rückbau der Ersatzstrecke.

Weiterhin beschloss der Rat einstimmig die Vergabe von Fenstererneuerung in der Kita Ittersdorf und in der Grundschule Gisingen, außerdem Elektroarbeiten für den Anbau an der Kita Gisingen.