1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Schmelz

Die Gemeinde Schmelz begrüßt das neue Prinzenpaar

Die Gemeinde Schmelz begrüßt das neue Prinzenpaar

Prinzessin Viktoria I. "vom Goldbacher Millenknippchen" und Prinz Armin Barbarossa I. "vom Himmelbersch" heißt das Prinzenpaar, das in Schmelz in den nächsten Wochen regiert.Auf die Frage, wie es dazu kam, als Prinzenpaar aufzutreten, erlaubt sich der 32-jährige Armin (nicht zu verwechseln mit dem Bürgermeister Armin) zu sagen: "Die totalitäre Führung der Gemeinde durch den kleinen Armin musste unserer Meinung nach dringend beendet und durch ein neues totalitäres Prinzenpaar ersetzt werden.

Was liegt näher, als dem großen König Barbarossa nachzueifern, um Schmelz zu regieren?"

Und Prinzessin Viktoria, 23 Jahre: "Bei mir fließt königliches Blut durch die Adern, da meine Großtante Cilla in der Session 1949/50 erste Karnevalsprinzessin von Schmelz-Außen war und danach wurde Schmelz noch von weiteren sieben Mitgliedern unserer Großfamilie regiert. Nun setze ich die Tradition fort."

Im normalen Leben arbeitet der Prinz (Armin Willems) in einem deutschlandweit operierenden Transportunternehmen. Und die Prinzessin (Viktoria Töx): "Wenn ich nicht gerade unser Dorf regiere, studiere ich Anglistik und katholische Religionslehre auf Lehramt für Gymnasien. Und was macht das Prinzenpaar so besonders? Prinz Armin: "Ich trage einen roten Bart. Und der ist echt!" Prinzessin Viktoria: "Wir dachten uns, lassen wir die Prinzessin mal singen. Und das tue ich hemmungslos."