1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Jetzt kommt SilberHerz, der Film

Jetzt kommt SilberHerz, der Film

Alfred Guldens Saarlouis-Stück in kreativer Leinwand-Darstellung.

Die Uraufführung von "SilberHerz", einem Sprechstück von Alfred Gulden über Saarlouis Ende des vergangenen Jahres, war ein großer Publikumserfolg. Fünf Kameras haben die Uraufführung aufgezeichnet, die Kombination von Zooms, Schwenks, Aufnahmen von oben, Nahaufnahmen ergeben einen künstlerischen Eigenwert. Dieser Film "SilberHerz" wird am Freitag, 17. März, im Theater am Ring um 20 Uhr erstmals gezeigt. Wichtige Szenenblöcke, die bei der Uraufführung aus Zeitgründen wegfallen mussten, werden von Mitgliedern des SilberHerzChores bei der Vorführung live aufgeführt. Unter anderem "Synagoge Saarlouis Silberherzstraße", das "Spottlied auf Marschall Ney", "Fritz, Hommage an einen Lebensretter", die "Lissy Levy Ballade", die "33 Augenblicke des Glücks" und vieles mehr. In SilberHerz gab ein Chor aus 57 Laiendarstellern Lebewesen, Menschen, Tieren und Pflanzen seine Stimme. Dabei kamen vorwiegend Randfiguren wie Platanen, Tauben und Ratten, das fünfte Pferd des Marschall Ney, der kleine Zirkusjunge, die Stadtstreicher Maggi und Meggo, ein Askari, der Jude Salomon, Lissy Lewy und die Baumeister der Stadt zu Wort. Es ist ein Stück von einem Saarlouiser Bürger mit Saarlouiser Bürgern für Saarlouiser Bürger und andere, es macht die Heimatstadt des Autors zum Mittelpunkt. Gulden war vom Saarlouiser Stadtrat zum Stadtschreiber ernannt worden.

Karten: sechs Euro bei allen Vorverkaufsstellen, unter der kostenlosen Ticket-Hotline (0 68 31) 16 89 000.