Grüne Rehlingen-Siersburg befürchten Aus für die Niedtalbahn

Niedtalbahn : Grüne befürchten Ende des Güterverkehrs

Partei vermisst Erwähnung der Niedtalstrecke im neuen deutsch-französischen Vertrag.

Nach Ansicht der Grünen in Rehlingen-Siersburg hat das Saarland es jüngst versäumt, die Niedtalbahn als grenzüberschreitende Eisenbahn-Zweigstrecke im deutsch-französischen „Vertrag von Aachen“ zu erwähnen. „Die Niedtalbahn wäre für das Saarland ein hervorragend geeigneter Kandidat gewesen“ befindet der Ortsverband. „Zumal hier eine gerade erst rundum erneuerte Schieneninfrastruktur vorhanden ist. Ebenso sind Kunden vorhanden, die gerne Güter über dieses Gleis transportieren würden.“

Allerdings fehle „die Bereitschaft der französischen Seite, zumindest zeitweise einen Fahrdienstleiter im Bahnhof Bouzonville zu platzieren“. Als „fatale Konsequenz dieses Mangels“ drohe nun die Stilllegung des Streckenteilstückes an der Staatsgrenze, bei Niedaltdorf soll ein Prellbock aufgestellt werden, teilen die Grünen mit. Daher fordert der Ortsverband nun zuallererst die „Rettung des Güterverkehrs durch den Wiedereinsatz eines Fahrdienstleiters in Bouzonville“. Alle nachfolgenden Schritte seien wünschenswert, aber nicht von höchster Priorität, etwa die Elektrifizierung oder die Einrichtung eines regelmäßigen grenzüberschreitenden Personennahverkehrs.

Mehr von Saarbrücker Zeitung