SPD-Fraktion Rehlingen-Siersburg verleiht Bürgerpreis an das Rote Kreuz

Bürgerpreis : SPD-Gemeinderatsfraktion zeichnet DRK aus

Beim Neujahrsempfang wurde der Bürgerpreis an das Deutsche Rote Kreuz der Gemeinde übergeben.

. Beim Neujahrsempfang der Fraktion in der Kultur- und Sporthalle in Rehlingen würdigte der Beigeordnete der Gemeinde, Joshua Pawlak, die Arbeit der Organisation.

Die SPD verleiht den Preis seit 1989 und will damit den Einsatz und die herausragende Leistungen Einzelner, von Vereinen oder Organisationen in gesellschaftlichen, karitativen, kulturellen, sportlichen oder politischen Bereichen der Gemeinde auszeichnen.

In der Gemeinde Rehlingen-Siersburg gibt es vier Ortsgruppen des DRK: Eimersdorf, Fremersdorf, Hemmersdorf und Rehlingen-Siersburg. 1912 fand die Gründung der ersten Sanitätskolonne Itzbach-Gisingen statt, die 1936 in die „Ortsgruppe Siersburg des Deutschen Roten Kreuzes“ umbenannt wurde. Wenig später gründeten sich dann auch die drei anderen Ortsgruppen. Die vier Ortsgruppen haben zusammen mehr als 50 aktive Helfer und über 700 Fördermitglieder.

Ihr Einsatzgebiet ist breit gefächert. Sie sind bei Schulsportfesten, bei Abschlussfeiern und bei Fußballturnieren dabei, unterstützen Wanderungen, machen ihren Dienst bei überregionalen Veranstaltungen wie dem Radrennen. Sie helfen im Fandorf in Saarlouis bei der WM aus, sorgen an Faschingsumzügen oder an St. Martin für Sicherheit und sind auch bei Gemeindeveranstaltungen wie etwa dem Siersburger Adventmarkt, dem Kino auf der Burg oder den Mittelaltertagen zur Stelle.

Zudem helfen die Mitarbeiter bei der Flüchtlingsaufnahmestelle in Lebach (2015 mit über 2500 ehrenamtlichen Stunden). Und sie beraten Senioren oder helfen auch vor Ort in Krisengebieten.

Mehr von Saarbrücker Zeitung