Tag der offenen Tür der Feuerwehr

Siersburg. Der Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Siersburg an Christi Himmelfahrt (Vatertag) ist schon Tradition. In diesem Jahr begrüßt erstmals eine Löschbezirksführerin die Gäste. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 25. Mai, ab 10 Uhr im und um das Feuerwehrgerätehaus in der Hauptstraße statt. Die musikalische Umrahmung übernehmen die Scheidbergmusikanten. Es wird ein umfangreiches Kinderprogramm mit Springburg, Kinderschminken, Bastelecke und vielem mehr geboten. Der Höhepunkt für die Kinder wird im wahrsten Sinne des Wortes bezaubernd sein. Ab 14 Uhr wird der Zauberkünstler Nico`s Art mit seinem unsichtbaren Hund die Feuerwehr besuchen. Bei einem Glücksrad der Jugendwehr können Preise gewonnen werden. von Roland Loschmehr

An Vatertag das Niedtal als Wanderer erkunden

Siersburg. Die Wanderfreunde "Niedtal-Siersburg" veranstalten am Donnerstag, 25. Mai (Christi Himmelfahrt), ihre 56. Internationale Volkswanderung, die zugleich ihre neunte Vatertagswanderung ist. Es gibt drei Streckenführungen durch das schöne Niedtal in Richtung Hemmersdorf: fünf Kilometer eben, zehn und 15 Kilometer. Start für alle Strecken ist von 7 bis 13 Uhr am Donnerstag, 25. Mai, an der Niedtalhalle in Siersburg, wo auch um 16 Uhr Zielschluss ist. Die Startgebühr beträgt zwei Euro. von Roland Loschmehr

SPD-Ratsfraktion fordert Hotspots für Gemeinde

Rehlingen-Siersburg. Die SPD-Gemeinderatsfraktion Rehlingen-Siersburg forderte die Einrichtung von öffentlichen, frei zugänglichen und kostenlosen W-Lan-Hotspots in allen Ortsteilen der Gemeinde. Der zuständige Ausschuss des Gemeinderates hat in seiner jüngsten Sitzung die Einrichtung der Zugangspunkte beschlossen. In Zusammenarbeit mit dem Projekt "Freifunk Saar" werden in Kürze in allen zehn Ortsteilen der Gemeinde kostenlose Hotspots eingerichtet. Diese sollen in den jeweiligen Dorfgemeinschaftshäusern oder Hallen eingerichtet werden, heißt es in einer Pressemitteilung der SPD. von redmehr

Der umgekippte Transporter blockierte die gesamte Straße. Foto: rup

Umgekippter Transporter sorgt für Stau auf der A 8

Rehlingen. (rup) Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Freitagvormittag auf der Autobahn 8 zwischen in Höhe Fremersdorf ereignet. Hier kollidierte im strömenden Regen ein rumänischer Klein-LKW mit einem PKW und kippte um. Mehrere Insassen wurden verletzt. Die Richtungsfahrbahn Merzig war blockiert. Von der Polizei wurde der Verkehr über die Standspur an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Während der Bergungsarbeiten musste die Richtungsfahrbahn Luxemburg kurzzeitig voll gesperrt werden. Neben den Polizeikräften aus Dillingen waren Notarzt, mehrere Rettungsfahrzeuge und die Feuerwehr aus Dillingen im Einsatz. mehr

Vier Menschen wurden bei dem Unfall auf der L 170 teils lebensgefährlich verletzt. Foto: Ruppenthal

Unfall wegen zu hoher Geschwindigkeit

Rehlingen-Siersburg. Ein 34-jähriger Mann ist am Mittwochabend gegen 20.35 Uhr bei einem Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, war er mit seinem BMW M3 auf der L170 in Richtung Rehlingen unterwegs, als er vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit in einer langgezogenen Rechtskurve in den Gegenverkehr geriet. Dort stieß er zunächst seitlich mit einem entgegenkommenden Mercedes C 200 zusammen. Zwei Insassen des Mercedes wurden dabei leicht verletzt. Anschließend stieß BMW frontal mit einem Mercedes B 180 zusammen, dessen beide Insassen ebenfalls schwer verletzt wurden. Der Rettungshubschrauber, mehrere Rettungswagen, zwei Notärzte und Mitarbeiter der Feuerwehren Rehlingen, Fremersdorf und Hemmersdorf waren vor Ort. Die Unfallstelle musste ausgeleuchtet werden. Während der Unfallaufnahme war die L 170 rund viereinhalb Stunden voll gesperrt. Hierbei halfen auch Mitarbeiter des Landesbetriebes für Straßenbau. Die Verletzten wurden nach einerNotversorgung in nahe gelegene Krankenhäuser transportiert. Zur Klärung der Unfallsursache wurde ein Gutachten in Auftrag gegeben. von redmehr

Vier Menschen wurden bei dem Unfall auf der L 170 teils lebensgefährlich verletzt. Foto: Ruppenthal

Unfall wegen zu hoher Geschwindigkeit

Rehlingen-Siersburg. Ein 34-jähriger Mann ist am Mittwochabend gegen 20.35 Uhr bei einem Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, war er mit seinem BMW M3 auf der L170 in Richtung Rehlingen unterwegs, als er vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit in einer langgezogenen Rechtskurve in den Gegenverkehr geriet. Dort stieß er zunächst seitlich mit einem entgegenkommenden Mercedes C 200 zusammen. Zwei Insassen des Mercedes wurden dabei leicht verletzt. Anschließend stieß BMW frontal mit einem Mercedes B 180 zusammen, dessen beide Insassen ebenfalls schwer verletzt wurden. Der Rettungshubschrauber, mehrere Rettungswagen, zwei Notärzte und Mitarbeiter der Feuerwehren Rehlingen, Fremersdorf und Hemmersdorf waren vor Ort. Die Unfallstelle musste ausgeleuchtet werden. Während der Unfallaufnahme war die L 170 rund viereinhalb Stunden voll gesperrt. Hierbei halfen auch Mitarbeiter des Landesbetriebes für Straßenbau. Die Verletzten wurden nach einerNotversorgung in nahe gelegene Krankenhäuser transportiert. Zur Klärung der Unfallsursache wurde ein Gutachten in Auftrag gegeben. von redmehr

Kugelstoßen: Moll wirft schon wieder U20-Rekord

Rehlingen. Beim Werfer-Cup des Wiesbadener Leichtathletik-Vereins hat Valentin Moll vom LC Rehlingen am Samstag einen neuen saarländischen U20-Rekord im Kugelstoßen aufgestellt. Im fünften Durchgang wuchtete er die Sechs-Kilo-Kugel auf 18,85 Meter und gewann den Wettbewerb vor dem bisherigen deutschen Jahresbesten Martin Knauer von der LG München. Mit den 18,85 Metern setzte sich Moll selbst an die Spitze der Rangliste und übertraf auch die Norm für die U20-Europameisterschaften vom 20. bis 23. Juli in Grosseto (Italien). Zuletzt hatte Moll am 2. April einen Rekord aufgestellt, als er in Ludweiler 18,12 Meter erzielt hatte. von redmehr

Kugelstoßen: Moll wirft schon wieder U20-Rekord

Rehlingen. Beim Werfer-Cup des Wiesbadener Leichtathletik-Vereins hat Valentin Moll vom LC Rehlingen am Samstag einen neuen saarländischen U20-Rekord im Kugelstoßen aufgestellt. Im fünften Durchgang wuchtete er die Sechs-Kilo-Kugel auf 18,85 Meter und gewann den Wettbewerb vor dem bisherigen deutschen Jahresbesten Martin Knauer von der LG München. Mit den 18,85 Metern setzte sich Moll selbst an die Spitze der Rangliste und übertraf auch die Norm für die U20-Europameisterschaften vom 20. bis 23. Juli in Grosseto (Italien). Zuletzt hatte Moll am 2. April einen Rekord aufgestellt, als er in Ludweiler 18,12 Meter erzielt hatte. von redmehr