| 20:14 Uhr

Singgemeinschaft Schmelz
Mario Lauck ist neuer Chorleiter der Singgemeinschaft Schmelz

Mario Lauck kam bereits mit 15 Jahren zur Kirchenmusik, als er für einen Organisten einsprang.
Mario Lauck kam bereits mit 15 Jahren zur Kirchenmusik, als er für einen Organisten einsprang. FOTO: Schneider
Schmelz. Das Ensemble bereit sich zurzeit intensiv auf das traditionelle Adventskonzert vor, das am zweiten Adventssonntag, in Primsweiler stattfindet. red

Die Singgemeinschaft Schmelz hat einen neuen Chorleiter. Nachdem Marianne Becker ihre Tätigkeit als Chorleiterin aufgegeben hatte, war es wenig später gelungen, Mario Lauck als ihren Nachfolger zu gewinnen. Mit ihm bereitet sich der Chor, unterstützt von Gastsängerinnen, derzeit intensiv auf das traditionelle Adventskonzert vor, das am zweiten Adventssonntag, 9. Dezember, um 17 Uhr in der Primsweiler Kirche stattfindet.


Lauck, Jahrgang 1971, kam bereits mit 15 Jahren zur Kirchenmusik, als er damals für den erkrankten Hasborner Organisten einsprang. Zuvor hatte er den ersten Klavier- und Orgelunterricht bei dem Marpinger Kantor Wolfgang Trost.

Es folgte eine fundierte musikalische Ausbildung durch das Studium der Kirchenmusik am Bischöflichen Kirchenmusikalischen Institut zu Speyer und ein weiteres Studium der Fächer Orgel und Chorleitung am Grande Duché Conservatoire de la Ville du Luxembourg. Lauck arbeitet heute als Musiklehrer und Chordirigent.



In ihrer Mitgliederversammlung wählten die Sängerinnen und Sänger der Singgemeinschaft einen neuen Vorstand, dem künftig Hans Helmut Schneider als Vorsitzender, Johannes Reinert als Stellvertreter, Renate Pfister als Schriftführerin und Gertraud Hoffmann als Kassenführerin angehören.

Außerdem wurden Gabi Becker und Bernadette Schneider als Beisitzerinnen, sowie Sabine Reinert als Kassenprüferin und Arnold Truar als Kassenprüfer gewählt.