1. Saarland
  2. Saarlouis

Landkreis Saarlouis meldet am Mittwoch neue Corona-Fälle am GSG Lebach

Pandemie im Kreis Saarlouis : Neue Corona-Fälle am Geschwister-Scholl-Gymnasium in Lebach

Der Landkreis Saarlouis hat am Mittwochmittag sieben neue Corona-Fälle gemeldet, davon fünf vom Geschwister-Scholl-Gymnasium (GSG) in Lebach.

Infiziert haben sich nach Angaben des Gesundheitsamtes eine Zwölf- und eine 14-Jährige sowie ein 13-Jähriger aus Schmelz, eine Zehn-Jährige aus Nalbach und eine 14-Jährige aus Saarwellingen. In Dillingen wurden eine 71-jährige Frau und ein 81-jähriger Mann positiv auf das Virus getestet.

In Sachen GSG in Lebach verzeichnete das Saarlouiser Gesundheitsamt insgesamt zehn neue Corona-Infektionen. Fünf der Infizierten sind aus dem Landkreis Saarlouis. „Fünf weitere Personen, die am GSG Lebach positiv getestet wurden, kommen aus anderen Landkreisen“, hieß es aus dem Landratsamt.

Dabei handelt es sich um ein vorläufiges Zwischenergebnis, da noch nicht alle Ergebnisse vorliegen. Aus Datenschutzgründen konnte nicht gesagt werden, welche Landkreise darüber hinaus betroffen sind. Außerdem teilte Lara Clanget, Pressesprecherin des Landkreises mit, dass „alles Weitere entschieden wird, wenn alle Ergebnisse da sind“.

Die angeordnete Quarantäne gilt bis Freitag, 18. September, nicht wie irrtümlich gemeldet bis 21. September.

Im Landkreis Saarlouis steigt die Zahl der bisher gemeldeten Infektionen auf 675 an. Als genesen gelten derzeit 631 Menschen. Somit sind aktuell noch 20 Menschen mit dem Virus infiziert. Den 24. Todesfall in Zusammenhang mit Covid-19 gab es am 26. Juni.