| 20:53 Uhr

Die schönsten...
Wochenmärkte der Region

Jeden Samstag gibt es an der Ludwigskirche in Saarbrücken einen Bauernmarkt mit regionalen Lebensmitteln.
Jeden Samstag gibt es an der Ludwigskirche in Saarbrücken einen Bauernmarkt mit regionalen Lebensmitteln. FOTO: BeckerBredel / BeckerBredel/ck
1. Saarbrücken. Wir haben uns umgesehen, wo es im Saarland frische Produkte von regionalen Erzeugern gibt. Die Auswahl erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.


Wo und Wann?



In Saarbrücken gibt es jeden Samstag gleich zwei schöne Bauernmärkte: einen am St. Johanner Markt und einen an der Ludwigskirche. Am St. Johanner Markt von 7 bis 16 Uhr und an der Ludwigskirche von 7.30 bis 13 Uhr.

Wie ist das Angebot?

Die Märkte bieten jede Woche frische regionale Produkte. Darunter sehr viel Obst und Gemüse. Besucher können die Produkte probieren und sich bei den Händlern über ihre Herstellung informieren.

Wo und Wann?

In Merzig lädt jeden Donnerstag von neun bis 13 Uhr ein Bauernmarkt in den Innenhof des Rathauses ein.

Wie ist das Angebot?

An Obst und Gemüse werden zurzeit zum Beispiel Bohnen, Salat, Pfirsiche, Aprikosen, Gurken und Zucchini angeboten. Aber auch Fisch, Fleisch und Eier gibt es hier zu kaufen.

Wo und Wann?

Jede Woche findet samstags von 9 bis 13 Uhr der große Bauernmarkt in der Saarlouiser Fußgängerzone statt.

Wie ist das Angebot?

Egal ob Blumen, Brot, Obst oder Gemüse, der Bauernmarkt bietet eine große Auswahl an regionalen Produkten, darunter etwa Marmelade, Honig, Schnäpse und Likör.

Wo und Wann?

In Blieskastel gibt es immer donnerstags und samstags von 8 bis 13 Uhr einen Bauernmarkt. Jedoch gibt es samstags keinen richtigen Markt, sondern nur vereinzelte Obst-und Gemüsestände in der Fußgängerzone.

Wie ist das Angebot?

Angeboten werden neben regionalem Obst und Gemüse auch Produkte wie Milch, Eier oder Fleisch.

Wo und Wann?

Der Bauernmarkt in der St. Wendeler Fußgängerzone findet nur einmal im Jahr statt. Ein Besuch ist dennoch sehr zu empfehlen. Geplant ist der Markt wieder für den 26. Mai 2019.

Wie ist das Angebot?

Zu kaufen gibt es viele verschiedene Produkte aus der Region wie Obst und Gemüse oder Fleisch und Käse aus eigener Produktion. Auch hier sind Kostproben möglich. Der Markt bietet zudem ein kulturelles Angebot.


An regionalem Obst gibt es zurzeit Mirabellen und Pflaumen, aber auch die frühen Äpfel wurden schon wegen der vielen heißen Tage in diesem Jahr geerntet, teilt der Verband der Gartenbauvereine Saarland mit. An Gemüse gibt es im September unter anderem Bohnen, Blumenkohl, Freilandtomaten, Lauch und Möhren. Zurzeit liegen die Preise für Obst und Gemüse zwischen zwei und vier Euro pro Kilogramm. Man sollte beachten, dass je nach Ernteertrag die Preise geringer, aber auch etwas höher sein können. So kosten die Pflaumen auf dem Saarbrücker Wochenmarkt im Moment noch vier Euro pro Kilogramm und die Äpfel 3,50 Euro pro Kilogramm.

Einen Überblick über wöchentliche Bauernmärkte im Saarland gibt es online: www.urlaub.saarland.

Zusammenstellung:
Lea Bonischot