| 18:27 Uhr

Tragisches Unglück
Bergsteigerin aus Völklingen stirbt bei Absturz in den Alpen

Symbolfoto
Symbolfoto FOTO: Patrick Seeger / dpa
Oberstdorf/Völklingen. Eine Bergsteigerin aus Völklingen ist in den Allgäuer Alpen tödlich verunglückt. Wie die Polizei in Kempten mitteilte, stürzte die 53-Jährige an einer ungesicherten Passage am Hindelanger Klettersteig etwa 70 Meter in die Tiefe. „Sie hat das Gleichgewicht verloren“, sagte ein Polizist der SZ. Sie sei auf einem schmalen Bergrücken unterwegs gewesen, wo eine Sicherung nicht möglich gewesen sei. Die Frau starb noch an der Unglücksstelle. Von: Daniel Kirch
Daniel Kirch

Chefkorrespondent Landespolitik

Eine Zeugin hatte den Absturz am Sonntagmorgen beobachtet und einen Notruf abgegeben. Sie konnte die Unfallstelle jedoch nicht genau orten. Nachdem die Bergwacht Oberstdorf und ein Rettungshubschrauber das Gelände abgesucht hatten, konnte nur noch die Leiche geborgen werden.



Der Hindelanger Klettersteig am Nebelhorn weist einen hohen Schwierigkeitsgrad auf. Wer dort unterwegs ist, benötigt laut dem örtlichen Kurbetrieb neben entsprechender Ausrüstung und Erfahrung sowie Sicherheit in hochalpinem Gelände auch absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit.