| 20:21 Uhr

500 Gläubige feiern Lars Meisers Primiz

Pastor Otmar Mentgen, Primiziant Lars Meiser und Regens Michael Becker (von links) aus Trier. Foto: B & K
Pastor Otmar Mentgen, Primiziant Lars Meiser und Regens Michael Becker (von links) aus Trier. Foto: B & K
Freisen. Es gibt nicht viele Pfarrgemeinden, die in den zurückliegenden 20 Jahren dreimal Primiz feiern konnten. In Freisen war es nach Michael Becker im Jahre 1989 und Wolfgang Veix im Jahre 1996 am vergangenen Sonntag Lars Meiser, der erstmals die heilige Messe zelebrierte

Freisen. Es gibt nicht viele Pfarrgemeinden, die in den zurückliegenden 20 Jahren dreimal Primiz feiern konnten. In Freisen war es nach Michael Becker im Jahre 1989 und Wolfgang Veix im Jahre 1996 am vergangenen Sonntag Lars Meiser, der erstmals die heilige Messe zelebrierte. Der Neupriester war am Samstag zusammen mit zwei Mitbrüdern im Trierer Dom von Bischof Stephan Ackermann geweiht worden.An seine Primiz erinnerte sich Michael Becker - er ist inzwischen zum Regens des Trierer Priesterseminars aufgestiegen -, der die Festpredigt hielt. In einer Zeit, in der sich auch "in gut katholisch genannten Gemeinden" nur noch wenige Menschen für das Wort Gottes interessieren, komme auf den Priester dennoch die Aufgabe zu, den Samen des Wortes auszusäen, sagte der Geistliche. Er müsse für und mit dem Volk Gottes leben, nicht so sehr herrschen, dafür mehr dienen. Das Primizamt feierten 500 Gläubige mit. Unter den mitzelebrierenden Geistlichen waren Ortspfarrer Otmar Mentgen und Pfarrer Hanno Schmitt aus Oberkirchen. Lars Meiser, der das Pastoralpraktikum und den Diakonat in Dillingen absolviert hat, wird Kaplan in Emmelshausen, Beltheim-Gevenich, Beulich, Bickenbach, Obergondershausen und Norath im Hunsrück. gtr