1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt

Schuhe ist Thema in Saarbrücken bei der HBK

Der wesentliche Blick fehlt : Was Käufer bei Schuhen alles falsch machen

Ob schick, sportlich oder  bequem: Schuhe tragen durch die Welt. Die wenigsten Verbraucher machen sich Gedanken, wer ihre Lieblingsschuhe genäht, geklebt oder gegerbt hat und ob sie etwas taugen. Deshalb organisiert am Dienstag, 18. Dezember, der Verein Weltveränderer mit der Hochschule der Bildenden Künste (HBK) Saar einen Tag der Reparatur und des nachhaltigeren Designs.

Der Eintritt ist frei.

Dazu ist im HBK-Foyer, Keplerstraße 3 – 5 in Saarbrücken, die Ausstellung „Change Your Shoes! Wechsel deine Schuhe!“ zu sehen. Sie soll prekäre Arbeitsbedingungen und mangelnden Umweltschutz in der Schuhproduktion sowie Alternativen für Käufer darstellen.

Wer sich weiter informieren möchten, für den gibt es um 14.30 Uhr die Informations- und Diskussionsveranstaltung „Ist das fair? Der Weg von der Kuh bis zum Schuh“ im Willi-Graf-Pflegeheim in der Saarbrücker Großherzog-Friedrich-Straße 89. Am Beispiel des Schuhs werden globale Zusammenhänge zwischen Produktion, Vertrieb und Reparatur verdeutlicht. Anschließend besteht die Möglichkeit, dem Schuster Radu Stein über die Schulter zu schauen, welcher darüber sprechen wird, worauf Konsumenten beim Kauf achten sollten. Er vertritt die Meinung, dass viele Schuhe nicht mehr gut zu reparieren sind, eigentlich Einwegschuhe seien.

Zum Abschluss laden HBK Saar und Weltveränderer ab 18 Uhr zum Werkstattgespräch nachhaltige Schuhproduktion in die Aula der Hochschule. Mit dem Publikum diskutieren Anton Pieper von der Organisation Südwind, Alexander Behm (Strickmaschinenhersteller Stoll AG), Diplom-Produktdesignerin Helen Wiehr und Hagen Matuszak (Sneaker Rescue) über faire und, nachhaltige Schuhe.

Anmeldung zur Ausstellungsführung per E-Mail: info@weltveraenderer.eu