| 19:54 Uhr

Umschulung führt ins Personalwesen ein

Saarbrücken. Wer im Vorstellungsgespräch auf der anderen Seite sitzen möchte, um bei der Auswahl des Personals miten zu können, den schult das bfw-Unternehmen um zum Personaldienstleistungskaufmann/-frau. red

Für alle, die nach beruflichen Veränderungen suchen, bietet das bfw (Berufsförderungswerk) - Unternehmen für Bildung - eine kaufmännische Umschulung für Dienstleistungen im Personalwesen an. Am Donnerstag, 1. September startet zum zweiten Mal die Umschulung mit dem Schwerpunkt Personalwesen . Sie dauert zwei Jahre und endet mit einem Abschluss der Industrie- und Handelskammer. Dieser Abschluss eröffnet den Absolventen weitere Perspektiven für den Arbeitsmarkt. Wer bei einem Vorstellungsgespräch also gern einmal die Seite wechseln will und selbst Fragen stellen oder über Einstellungen entscheiden will, lernt dies in der Umschulung.


Personaldienstleistungskaufleute arbeiten in Personalabteilungen mittlerer und großer Unternehmen, in Personalberatungen und Zeitarbeitsfirmen. Unternehmen im Saarland stehen immer wieder vor der Herausforderung, neues Personal zu gewinnen und zu entwickeln.



Personaldienstleistungskaufleute werden dafür speziell qualifiziert. Sie sichten den Stellen- und Bewerbermarkt, formulieren Stellenanzeigen und wählen geeignete Bewerber aus. Sie planen den Personaleinsatz und die Personalentwicklung, führen Personalakten und erstellen Entgeltabrechnungen.

Der Inhalt der Ausbildung

Auf dem Lehrplan der Ausbildung stehen unter anderem Rechtsgrundlagen, Rechnungswesen, EDV-Kenntnisse und Wirtschaftsenglisch sowie Personalgewinnung und Personaleinsatzplanung. Integrierte Praktika bieten die Möglichkeit, die Lerninhalte in der betrieblichen Praxis zu erproben und zu vertiefen.

Jobcenter und Arbeitsagenturen oder im Einzelfall auch andere Kostenträgern können die Umschulung fördern. Den Beruf des Personaldienstleistungskaufmanns oder der -kauffrau kann man mit jedem Schulabschluss erwerben. Wichtig sind auch persönliche Qualitäten wie sicheres und wortgewandtes Auftreten, Verantwortungsbewusstsein und Konfliktfähigkeit.

Die Abschlussprüfung legen die Teilnehmer im Sommer 2018 vor der Industrie- und Handelskammer des Saarlandes ab. Darauf bereiten sie die Mitarbeiter des bfw in den zwei Jahren vor. In dem neuen Kurs, der am 1. September startet, sind noch einige Plätze frei, für die sich Interessierte anmelden können.

Informationen zur Umschulung bei Michael Biehl, bfw - Unternehmen für Bildung, Berufsfortbildungswerk Gemeinnützige Bildungseinrichtung des DGB (bfw), Untertürkheimer Straße 27 in Saarbrücken , Tel. (06 81) 5 84 57 11 oder E-Mail an: saarbruecken@bfw.de

bfw.de/saarbruecken