„Mobilitätslotsen“ jetzt im gesamten Regionalverband

Seit Januar beschäftigt die Neue Arbeit Saar gGmbH (NAS) 20 Langzeitarbeitslose als "Mobilitätslotsen" für Busse und Saarbahn. "Sie bieten Hilfe beim Ein- und Ausstieg, beim Fahrkartenkauf oder bei Fragen zum Fahrplan und holen die Kunden bei Bedarf an der Haustür ab und begleiten sie bis zum Ziel", erklärt Georgia Lofi, zuständige NAS-Koordinatorin.

Bisher waren die Lotsen montags bis freitags, 8 bis 18 Uhr, in Saarbrücken im Einsatz, seit 1. April im gesamten Regionalverband .

Ermöglicht wird der kostenlose Service vom Projekt "MobiSaar - Mobilität für alle". Das vom Bund geförderte Projekt, an dem neun Unternehmen und Institutionen mitwirken, startete im November. In den nächsten fünf Jahren soll ein Begleitservice für das gesamte Gebiet des saarländischen Verkehrsverbundes SaarVV aufgebaut werden. Der Service, der auch ehrenamtliche Lotsen einbezieht, richtet sich an Ältere, Menschen mit Behinderung und alle, die auf dem Land ohne Auto mobil sein wollen.

Buchung "Mobilitätslotsen": Tel. (06 81) 5 00 33 99 oder über die Handy-App "Mobia".