| 00:00 Uhr

Hitze dampft Feuerwehrfest ein

Gersweiler. Weil es am Pfingstwochenende einfach zu heiß war, hat die Freiwillige Feuerwehr Gersweiler ihr traditionelles Fest um zwei Programmpunkte verkleinert. Gefeiert wurde aber dennoch von Freitag bis Sonntag. Andreas Lang

Zu viel Hitze und zu wenig Publikum - das waren die Gründe, warum die freiwilligen Feuerwehrleute aus dem Löschbezirk 15 in Gersweiler am Samstag die Übung der Jugendwehren im Saarbrücker Löschabschnitt West abgesagt haben. Wie die anschließende ebenfalls abgesagte Übung der Aktiven, bei der die ehrenamtlichen Lebensretter demonstrieren wollten, wie sie Personen nach einem Verkehrsunfall aus dem Auto befreien, hätten diese Programmpunkte die spektakulären Höhenpunkte beim Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Gersweiler sein sollen.

Mit Verspätung hatte Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer am Freitagabend das Feuerwehrfest mit dem offiziellen Fassbier-Anstich eröffnet. In ihrer kurzen Ansprache lobte sie das ehrenamtliche Engagement der freiwilligen Feuerwehrleute. Der Musikzug Gersweiler untermalte die Eröffnung mit schmissiger Blasmusik, später gab es kernigen Rock vom Geislauterer Duo "Born and Raised". Zum Frühschoppen am Sonntagvormittag gab der Chor der Grubenwehrkameradschaft Jägersfreude seine Lieder zum Besten.

Den Kleinsten machte das gesamte Festwochenende über die Hitze offenbar am wenigsten aus. Sie vergnügten sich ausgelassen auf der Hüpfburg, welche die freiwilligen Feuerwehrleute fürsorglich auf einem schattigen Plätzchen aufgebaut hatten. Besonders gefragt war auch das spritzige Spiel, bei dem die Kinder mit dem Strahl einer Kübelspritze das Modell eines brennenden Hauses treffen mussten. "Ja, das hat Spaß gemacht", kommentierte der achtjährige Till aus Gersweiler. Weil ihn außerdem noch die Mitfahrt in einem echten knallroten Feuerwehrauto begeistert hatte, will er in den kommenden Wochen einmal die Jugendfeuerwehr seines Löschbezirks besuchen.