| 00:00 Uhr

Der Mann, der seinen Tumor duzte

Dieses Foto von Reiner Gaußmann mit einem seiner Bilder entstand im November 2010. Foto: Ruppenthal
Dieses Foto von Reiner Gaußmann mit einem seiner Bilder entstand im November 2010. Foto: Ruppenthal FOTO: Ruppenthal
Burbach. Reiner Gaußmann war Maler, Autor und Gastronom. Vor dreieinhalb Jahren starb er an Lungenkrebs. „Ein Glück, dass wir noch hier sind“, hatte er noch wenige Tage vorher zu seinem Tumor gesagt. Martin Rolshausen

Es war am Sonntag, 2. Januar 2011, als Bruno entschieden hat, dass Schluss ist. Bruno, so nannte Reiner Gaußmann seinen Lungenkrebs . Und wenn Bruno nicht irgendwann verschwinde, "dann sterben wir gemeinsam", hatte Gaußmann nur wenige Tage vor seinem Tod in einem SZ-Interview zu seinem Buch "Mein Tumor heißt Bruno" gesagt.

57 Jahre alt ist Reiner Gaußmann geworden. In seinen Bildern, in seinem Bruno-Buch, aber vor allem in den Gedanken und Herzen vieler Menschen lebt er aber weiter. Gaußmann war nämlich einer, der viel bewegt hat. In den 80er Jahren betrieb er den legendären "Kater Karlos", eine Kultkneipe in der Saarbrücker Innenstadt. 1985 eröffnete er am Ilseplatz auf dem Rotenbühl ein Lokal. Ab 1996 malte Gaußmann, zehn Jahre später verabschiedete er sich aus der Gastronomie, ließ sich neu ausbilden, um Sterbende und Demenzkranke durchs Leben zu begleiten.

Als der Kulturverein Burbach für eine von der Stadt in Auftrag gegebenen Stadtteildokumentation nach Burbacher Künstlerinnen und Künstlern forschte, stieß er auch auf Reiner Gaußmann - und entschied sich, ihm zusammen mit dem Verein zur Förderung und Verbreitung von Kultur eine Ausstellung zu widmen.

"Die Bilder der Ausstellung zeigen die krassen Gegensätze des Lebens, eines reichen Lebens", sagt Frank Schilling vom Kulturverein. Gaußmann sei "geprägt in einer Zeit, in der Burbach durch die Arbeit in Stahl und Kohle schmutzig und wohlhabend zugleich war, über den Weg durch das Nachtleben Saarbrückens mit seinen liebevollen und falschen Gesichtern bis zu den Ansichten eines Lebenden, eines Leidenden".

Die Ausstellung "Reiner Gaußmann - Ein Künstler aus Burbach" ist bis zum 25. Juli beim Kulturverein, Burbacher Straße 20 (hinter der Gersweiler Brücke) zu sehen. Vernissage ist heute, Freitag, 19 Uhr. Tel. (06 81) 99 04 67 28, kulturverein-burbach@online.de

kulturverein-burbach.de