Bildungs- und Kulturstadt Dillingen?

LIVE-Übertragung Bildungs- und Kulturstadt Dillingen? Zum Artikel „Stadt Dillingen verzichtet 2014 auf Public Viewing“ (SZ vom 11. April) Mit Befremden habe ich in der SZ gelesen, dass in Dillingen in diesem Jahr kein Public Viewing zur WM von der Stadt Dillingen im Lokschuppen angeboten wird.

Begründung: Feier zum 150-jährigen Bestehen der Feuerwehr und Schulabschlussfeiern. Bereits im vergangenen Jahr hatte sich das Orga-Team des Technisch-Wissenschaftlichen Gymnasiums in Dillingen darum bemüht, den Lokschuppen für den Abi-Ball 2014 zu buchen. Laut Auskunft der Verwaltung war dies nicht möglich, da im Lokschuppen anlässlich der WM 2014 Public Viewing stattfinden sollte.

Daraufhin waren die Organisatoren gezwungen, in die Saarlandhalle nach Saarbrücken auszuweichen. Circa 600 überwiegend Dillinger Schüler, Lehrer, Eltern und Angehörige fahren also nach Saarbrücken. Dass das TWG es als einziges saarländisches Gymnasium unter die besten 50 der Vorauswahl für den deutschen Schulpreis geschafft hat und auch ansonsten hohes Ansehen genießt, das spielt wohl alles keine Rolle. Wie auf der Homepage der Stadt Dillingen zu lesen ist, sind Schulen auch Wirtschaftsfaktoren - wie wahr: Alle Teilnehmer des Abi-Balls des TWG Dillingen werden ihre Kaufkraft nach Saarbrücken transportieren, und zum Public Viewing werden wir Dillinger Bürger unsere Kaufkraft in Saarlouis investieren. Soviel zur Bildungs- und Kulturstadt Dillingen.

Sylvia Hoffmann, Dillingen