Saarbrücken: BMW-Fahrer flüchtet vor Kontrolle und gefährdet Polizisten

Bei Verkehrskontrolle : BMW-Fahrer flüchtet vor Kontrolle und gefährdet Polizisten

Ein Autofahrer ist in Saarbrücken vor einer Polizeikontrolle geflüchtet und hat dabei mehrere Verkehrsteilnehmer gefährdet.

Im Zuge der Verkehrskontrolle in der Dudweilerstraße flüchtete der Fahrer in seinem schwarzen BMW-Kombi gegen 3 Uhr morgens vor den Beamten. An dem Wagen angebracht war ein SB-Kreiskennzeichen, das, wie sich später bei einer Überprüfung herausstellte, bereits am 7. November in Saarbrücken entwendet worden war.

Wie die Polizei mitteilt, gefährdete der Fahrer während seiner Flucht mehrere Verkehrsteilnehmer und schließlich auch einen Polizisten in der Straße im Sauerbrod. Der Beamte hatte versucht, das Fahrzeug zu stoppen.

Das Fluchtfahrzeug wurde später verlassen in Jägersfreude aufgefunden. Der Fahrer wird als ca. 25 Jahre alt beschrieben mit schwarzen Haaren und einer Basecap in schwarz-grauer Farbe. Es war auch eine Beifahrerin im Auto, die ebenfalls ca. 25 war, mit schulterlangen, nach hinten gebundenen Haaren. Sie trug einen braunen Mantel.

Das Fahrzeug wurde zur Spurensicherung sichergestellt; Strafverfahren wurden eingeleitet. In dem Zusammenhang werden Zeugen und Fahrzeugführer, die durch die Fahrweise gefährdet wurden, gebeten, sich mit der Polizei in Saarbrücken, Karcherstraße 5, Tel.: 0681-9321-233, in Verbindung zu setzen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung