Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:58 Uhr

Kindesmissbrauch
Aktion gegen Kindesmissbrauch

Saarbrücken. Markus Diegmann, ein Betroffener von sexuellem Missbrauch in seiner Kindheit, tourt mit seinem Info-Mobil durch Deutschland. Er möchte die Gesellschaft mit diesem Thema konfrontieren und sie dafür sensibilisieren. Diegmann hat sich zum Ziel gesetzt, eine Million Unterschriften zur Abschaffung der Verjährungsfrist bei sexuellem Kindesmissbrauch zu sammeln, die dann als Petition an die Bundesregierung übergeben werden sollen.

Das Verjähren von sexuellem Missbrauch an Kindern führt dazu, dass Täter am Ende ihr unheilvolles Werk immer weiter betreiben können. Jeden Tag werden durchschnittlich 41 Fälle von Kindesmissbrauch angezeigt, erklärt Markus Diegmannt.

Das Info-Mobil von Markus Diegmann ist an diesem Freitag und Samstag,  25. und 26. Mai, jeweils von 10 Uhr bis18 Uhr zu Gast in Saarbrücken. Es steht in der Fußgängerzone Bahnhofstraße an der Ecke Reichstraße in Höhe der Europagalerie.