Untersuchungshaft nach Todesschüsse in Köllerbach: Bexbacherin hinter Gitter

Hinter Gittern : Nach Todesschüssen in Köllerbach Bexbacherin (57) in U-Haft

Richter schickt mutmaßliche Todesschützin nach Zweibrücken in den Frauenknast.

Auf Antrag der Saarbrücker Staatsanwaltschaft hat ein Richter am Amtsgericht am Freitagnachmittag (8. Februar) Untersuchungshaft erlassen. Damit muss eine Bexbacherin nach Zweibrücken ins Frauengefängnis. Die 57-Jährigen soll Donnerstagabend im Püttlinger Stadtteil Köllerbach einen Mann abgefangen und gezielt mit mehreren Schüssen getötet haben. Ein Obduktionsbericht der Homburger Gerichtsmedizin bestätigte die Todesursache mittlerweile. Die Hintergründe der Tat, bei dem der 46 Jahre alte Masseur aus Saarwellingen mit seiner Praxis in Köllerbach auf offener Straße starb, sind noch unklar. Bislang schweigt die Sportschützin, wie ein Polizeisprecher mitteilt. Die Staatsanwaltschaft geht von Mord aus.

Mehr von Saarbrücker Zeitung