Vorwurf Mord nach Schüssen in Köllerbach

Tödliche Schüsse in Köllerbach : Staatsanwalt ermittelt wegen Mordes

Eine Frau aus dem Saarpfalz-Kreis soll ihr Opfer heimtückisch zur Strecke gebracht haben.

Nach den tödlichen Schüssen auf einen Mann in Püttlingen-Köllerbach am Donnerstagabend (7. Februar) hat die Saarbrücker Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen die mutmaßliche Schützin beantragt. Wie ein Behördensprecher Freitagmittag auf Nachfrage mitteilt, wird ihr Mord vorgeworfen. So soll die 57-Jährige aus dem Saarpfalz-Kreis in der Köllerbacher Hauptstraße am Donnerstag kurz vor 19.30 Uhr einen 46 Jahre alten Masseur aus Saarwellingen vor seiner Praxis in der Köllerbacher Hauptstraße mit gezielten Schüssen aus einer Pistole umgebracht haben. Zurzeit ist dessen Leiche bei den Rechtsmedizinern der Uni-Klinik in Homburg. Bislang äußerte sich die mutmaßliche Täterin nach Angaben des Polizeisprechers Stephan Laßotta nicht zu den Vorwürfen.Demnach sind die Hintergründe der Tat noch unklar. Die Frau und das Opfer (46) sollen vor Jahren ein Paar gewesen sein.

Mehr von Saarbrücker Zeitung