Kulturausschuss Püttlingen gibt grünes Licht für VHS-Programm

Für jeden was dabei : Kulturausschuss Püttlingen gibt grünes Licht für die VHS

Programmvielfalt von Backkurs bis Chinesisch.

Einstimmig brachte der Kulturausschuss des Püttlinger Stadtrates den Arbeitsplan der Volkshochschule (VHS) Püttlingen auf den Weg. Anerkennende Worte gab es dabei für die neue Leiterin der VHS, Heike Kolling-Krumm, der es in den wenigen Wochen nach ihrem Amtsantritt – der frühere VHS-Leiter Michael Müller war unerwartet verstorben – gelungen sei, das umfangreiche Kursprogramm auf die Wege zu bringen. Ob Klimaschutz im Köllertal, Exkursionen zu Fischadlern, Orchideen und Premiumwanderwegen, ob Waldbaden, Umgang mit Kindern und Jugendlichen, Stress, schwierige Gesprächssituationen, digitale Medien, Sütterlinschrift ... kaum ein Lebensbereich, den die VHS-Erwachsenenbildung ausspart. Dazu gehören auch Gesundheitsseminare, Geschichtswerkstätten, Koch- und Backkurse, Kunsthandwerk sowie Sprachkurse bis hin zum neuen Angebot „Chinesisch-Mandarin“ für Anfänger.

Eröffnet wird das Frühjahrssemester der VHS Püttlingen am Freitag, 31. Januar, 20 Uhr, mit dem Konzert der Gruppe OQmanSolo um den Deutsch-Nigerianer Markus „Oku“ Okuesa. Die Band spielt Balladen und Popsongs in westafrikanischer und deutscher Musiktradition.

Infos und Anmeldung im Servicebüro im Rathaus Püttlingen bei Carmen Wamme, Tel. (0 68 98) 6 91-1 86, montags und dienstags von 8.30 bis 12 Uhr, donnerstags von 9.30 bis 11.30 Uhr. Karten für das Oku-Konzert gibt es im Kulturbüro im Kulturbahnhof Püttlingen (10 Euro), Tel. (0 68 98) 6 37 56.

Mehr von Saarbrücker Zeitung