1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Püttlingen

657 000 Euro für Püttlinger Straßen

Einstimmige Ratsbeschlüsse : 657 000 Euro für Püttlinger Straßen

Stadtrat beschloss auch, Landeszuweisungen für Kita-Sanierungen zu beantragen.

Im Püttlinger Stadtrat ging es unter anderem ums liebe Geld und den Abschluss für den Jahreshaushalt 2018: Der Stadtrat nahm einen durch die zuständigen Gremien geprüften Jahresverlust von 3,78 Millionen Euro zur Kenntnis. Da an diesen Zahlen nicht zu rütteln war, fiel die Entscheidung, diese Zahl anzuerkennen und gleichzeitig der Bürgermeisterin Denise Klein Entlastung zu erteilen, einstimmig aus – mit einer Enthaltung. Einstimmig bei zwei Enthaltungen war die Entscheidung für das geplante Straßenausbauprogramm in Püttlingen für die Jahre 2020 bis 2022. Zu dem Programm gehören zahlreiche Tiefbaumaßnahmen in allen Teilen der Köllertalstadt, der Ausbau von Gehwegen, einer Stützmauer sowie diverse Erneuerungen von Rinnen, Fahrbahnübergängen und Straßenbeleuchtungen. Dafür sind nun 657 000 Euro im Rahmen des Abrechnungsprogrammes „Wiederkehrende Beiträge für öffentliche Verkehrsanlagen“ vorgesehen.

Schließlich sprach sich der Püttlinger Stadtrat geschlossen dafür aus, im Rahmen des Projektes „Saarlandpakt“ der Landesregierung Investitionszuweisungen für Sanierungsmaßnahmen zu beantragen. So sollen die Kindertagesstätten Weinbergstraße und St. Martin (alt) saniert und renoviert werden. Und die Spielplätze der städtischen Kitas sollen für Krippen-Kinder geeigneter werden. Auch seien die Sanierung des Rathauses Püttlingen sowie des Dachs der Rathausturnhalle Köllerbach angedacht.