Start in die „Ost-Wochen“

Die Volleyballerinnen des TV Holz bestreiten am Samstag ihr zweites Heimspiel in der 2. Bundesliga Süd. Gegen Chemnitz hofft Trainerin Doris Wandel auf den zweiten Heimerfolg und auf wichtige Punkte gegen den Abstieg.

Trotz der jüngsten 1:3-Schlappe bei den Roten Raben Vilsbiburg II blicken die Prowin Volleys des TV Holz ihrem zweiten Heimauftritt in der 2. Volleyball-Bundesliga Süd der Frauen optimistisch entgegen: "Die Niederlage in Vilsbiburg hat der Stimmung im Team keinen Abbruch getan. Und gerade zu Hause sind wir eine Bank", sagt Trainerin Doris Wandel vor der Partie an diesem Samstag ab 19.30 Uhr gegen den Ligazwölften CPSV Volleys Chemnitz .

Der Gegner liegt mit drei Punkten einen Zähler hinter den elftplatzierten Holzerinnen auf dem ersten Abstiegsplatz und soll in der Sporthalle der Friedrich-Schiller-Schule in Heusweiler auf Distanz gehalten werden. Dafür hat Wandel die Chemnitzerinnen eingehend studiert. "Sie haben zwei starke Angreiferinnen über die Vier. Im Training haben wir versucht, das zu simulieren, um unser Blockspiel darauf auszurichten. Außerdem haben wir viel in Sachen Annahme und Angabe gearbeitet. Ich denke, dass wir gerüstet sind", sagt die Trainerin. So wie es aussieht, kann sie gegen die Sachsen auf den kompletten Kader bauen: "Alle Spielerinnen waren im Training. Bis auf kleinere Wehwehchen sind alle fit."

In Vilsbiburg sei es laut Wandel auch die hohe Halle gewesen, mit der ihr Team Probleme hatte. "Da war es für unsere Zuspielerinnen schwer, sich zu orientieren." Dennoch war die Chance zum Punktgewinn vorhanden. "Der vierte Satz war eng. Hätten wir da etwas cleverer agiert, wäre zumindest ein Punkt drin gewesen." Mit dem Heimvorteil soll das gegen Chemnitz nun nachgeholt werden. Wie beim 3:1 im ersten Heimspiel gegen den MTV Stuttgart II setzt Wandel auf die Anfeuerung durch die eigenen Fans: "Gegen Stuttgart war die Halle sogar am Sonntag voll. Da der Samstagabend unser normaler Spieltermin ist, denke ich, dass erneut viele Zuschauer da sein werden und uns unterstützen."

Auf jeden Fall werden ein paar neue Gesichter vor Ort sein. Für Samstag hat nämlich die Damenmannschaft des Basketball-Bundesligisten TV Saarlouis ihr Kommen angekündigt. "Wir freuen uns sehr auf ihren Besuch", sagt Wandel. Die Partie gegen Chemnitz ist für Holz im Übrigen der Auftakt zu den "Ost-Wochen" in der 2. Liga. Es folgen die Spiele beim Ligazweiten VV Grimma (Sachsen) sowie die Heimspiele gegen das SWE Volley-Team Erfurt (Thüringen) und VC Dresden (Sachsen). Für Wandel, die selbst aus der ehemaligen DDR stammt, jeweils Begegnungen mit der eigenen Vergangenheit - und aus Holzer Sicht hoffentlich mit erfreulicher Ausbeute.