1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Heusweiler

Feuerwehr Schwelbrand Fotostudio Heusweiler: Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Feuerwehr Schwelbrand Fotostudio Heusweiler : Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Löschbezirk Heusweiler entdeckt Schwelbrand mit Wärmebild-Kamera.

Am Donnerstag gegen 17.30 Uhr bemerkte die Betreiberin des Fotostudios Hirsch in Heusweiler einen vom Untergeschoss her kommenden penetranten Geruch in ihren Geschäftsräumen. Da sie sich die Ursache nicht erklären konnte, informierte sie die Hauseigentümerin, die umgehend die Feuerwehr alarmierte. Laut Wehrführer Christian Ziegler ging der Alarm um 17.40 Uhr ein.

Der Löschbezirk Heusweiler traf  binnen weniger Minuten mit 25 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen an dem Geschäftsgebäude in der Saarbrücker Straße ein. Ein Trupp mit schwerem Atemschutz durchsuchte die Geschäftsräume und fand die Ursache der Rauchentwicklung: Die Aufnahme einer Wärmebildkamera zeigte, dass der Anschluss einer Lampe schmorte, vermutlich wegen eines Kurzschlusses. Nachdem die Feuerwehrleute die Lampe entfernt hatten,  hörte auch die Geruchsbildung auf. Mit einem Ventilator wurde Frischluft durch die Eingangstür des Geschäftes geblasen und Räume wieder begehbar gemacht. Die Leitung des 45 Minuten dauernden Einsatzes hatte der Heusweiler Löschbezirksführer,  Oberbrandmeister Marc Loris.

Vorsorglich waren auch Helfer der DRK-Rettungswache und Beamte der Polizeiinspektion Köllertal alarmiert worden. Wehrführer Ziegler erklärte nach dem Einsatz: „Dank unserer schnellen Alarmierung konnten wir Schlimmeres verhindern.“