1. Saarland
  2. Saarbrücken

Dominic Krämer führt einen Handwerker- und Hausmeisterservice in Riegelsberg

Serie Der Betrieb von nebenan : „Ordentliches Arbeitsklima auf Dauer viel gewinnbringender“

Dominic Krämer ist Inhaber eines Handwerker- und Hausmeisterservice in Riegelsberg. Gute Arbeit und ein gutes Betriebsklima sind ihm besonders wichtig. Was er nicht mag: Wenn seine Authentizität unterschätzt wird.

Was bietet Ihre Firma an?

KRÄMER Grundsätzlich bieten wir handwerkliche Dienstleistungen in folgenden Bereichen an: Trockenbauarbeiten, Abbruch und Renovierung. Jedoch hat sich hierbei das Thema ,Trockenbau’ als unser Hauptgebiet herauskristallisiert. Das hat sich ganz einfach dadurch ergeben, dass die Nachfrage aufgrund der Leichtbauweise relativ hoch ist und man keine teuren Geräte oder Werkzeuge benötigt, um die Arbeiten auszuführen. Da das Kapital meiner Firma am Anfang so gut wie nicht vorhanden war, dafür das Know-how hierfür aber durchaus da war, lag es auf der Hand, diese Tätigkeiten anzubieten. Mit meiner abgeschlossenen Berufsausbildung zum Polsterer hat das zwar nur noch wenig zu tun, dennoch kann ich viele Grundsätze und Vorgehensweisen, die man mir in der Lehre vermittelte in andere Bereiche übertragen. 

Seit wann gibt es den Betrieb?

KRÄMER Im Dezember 2019 gründete ich das Unternehmen.

Wie viele Mitarbeiter haben Sie?

KRÄMER Ich habe zwei Mitarbeiter.

Was ist Ihnen für Ihre Arbeit/Ihre Firma besonders wichtig?

KRÄMER Von Anfang an lag die Priorität darin, die Aufträge so sauber wie möglich abzuschließen und einen zufriedenen Kunden zu generieren, der im Anschluss gerne eine Empfehlung ausspricht und den nächsten Käufer anwirbt. Dafür nehme ich auch in Kauf, dass der ein oder andere Auftrag, sollte etwas schief gehen, wenig oder auch gar keinen finanziellen Gewinn bringt. Auch ist es mir sehr wichtig, einen fairen und loyalen Umgang zu meinem Team zu pflegen. Zum einen, weil ich mich selbst als Arbeitnehmer so gut wie immer von oben herab behandelt gefühlt habe. Zum anderen bin ich davon überzeugt, dass ein ordentliches Arbeitsklima auf Dauer viel gewinnbringender für den Betrieb ist als eine herablassende Struktur, die dauernd nur Druck, Unmut und Existenzängste erzeugt.

Was ärgert Sie bei Ihrer Arbeit?

KRÄMER Von der Konkurrenz am Markt aufgrund meines Alters und meiner authentischen Erscheinung unterschätzt zu werden. Es macht mir aber Spaß, die Leute vom Gegenteil zu überzeugen. Ich bin nicht umsonst seit meiner Jugend im Handwerk tätig.

Wenn Sie mal vorausdenken: Wie stellen Sie sich Ihre Firma/Ihre Arbeit in fünf Jahren vor?

KRÄMER Ein konstantes, wenn auch langsames Wachstum meines Betriebs wird mehrere, autarke Teams hervorbringen, die stolz auf ihre Firma sein werden und umgekehrt. Dann werde auch ich nachmittags Feierabend machen können und mich meiner geliebten Familie widmen.