Initiative Alte Schmelz auf Tagesfahrt

Initiative Alte Schmelz auf Tagesfahrt

Die Initiative Alte Schmelz besucht ein früheres Eisenindustrie-Zentrum. Es geht am Samstag, 17. August, in die Nordvogesen, wo auch Vorfahren von Katharina Loth schon Spuren hinterlassen haben.

Die nächste Tagesfahrt der Initiative Alte Schmelz St. Ingbert führt am Samstag, 17. August, ins Elsass zu einem Zentrum der Eisenindustrie inmitten des Naturparks der Nordvogesen. Im romantisch gelegenen Jägerthal reihen sich etliche Häuser am Schwarzbach entlang, umgeben von dichtem Wald. Im Wasser des einstigen Hüttenweihers spiegeln sich die Ruinen der Eisenschmiede, die die Familie de Dietrich 1684 übernommen hatte. Sie wurde zum Grundstein ihres späteren Industrieimperiums. Auch der Vater der St. Ingberter Unternehmerin Katharina Loth, geborene Gottbill, hat einst dort mit seiner Familie gelebt und gearbeitet. Nach einem geführten Rundgang über das Gelände geht es weiter zum benachbarten Kurort Niederbronn-Les-Bains, wo in einem typisch elsässischen Gasthaus ein zünftiges, dreigängiges Mittagessen auf die Reiseteilnehmer wartet. Im Anschluss steht eine Besichtigung des Industriemuseums in Reichshoffen auf dem Programm, das Informationen zur Eisenherstellung und zur Familie de Dietrich bereithält. Die Fahrt entlang bedeutsamer Stätten des Deutsch-Französischen Krieges von 1870/71 geht vorbei an Pechelbronn, einem einst wichtigen Standort der Erdölförderung im Elsass, der auch in Hitlers Eroberungsplänen eine Rolle spielte. Auf dem Heimweg besteht Gelegenheit zu einem Rundgang durch das reizvolle Städtchen Lembach unweit der Burg Fleckenstein, das mit zahlreichen alten Bauten im Ortskern und dem bekanntesten Gourmetlokal der Nordvogesen aufwartet. Die Rückkehr nach St. Ingbert ist gegen 20 Uhr vorgesehen, die Reise startet morgens auf der Alten Schmelz um 8.30 Uhr. Es stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Die Gebühr beträgt 55 Euro (inklusive Fahrt, Reiseleitung, Führungen und Mittagessen) und ist bei Anmeldung auf das Konto der Initiative Alte Schmelz zu entrichten: Kontonummer, BLZ 594 500 10, Kontonummer 10 111 50 362. Um Anmeldung bis zum 11. August wird gebeten unter der Nummer (0 68 94) 3 46 89.