Gruppe Los Pintos ist die beste im Sand

Gruppe Los Pintos ist die beste im Sand

Bliesmengen-Bolchen. Die Gruppe Los Pintos ist Sieger von Beachball 2012, dem diesjährigen Beachvolleyball-Turnier des Jugendclub Bliesmengen-Bolchen (JCB). Damit setzte sich am Sonntagnachmittag die Mannschaft, die im Endspiel wegen Verletzungen nur mit vier Spielern antreten konnte, klar gegen Reib United durch

Bliesmengen-Bolchen. Die Gruppe Los Pintos ist Sieger von Beachball 2012, dem diesjährigen Beachvolleyball-Turnier des Jugendclub Bliesmengen-Bolchen (JCB). Damit setzte sich am Sonntagnachmittag die Mannschaft, die im Endspiel wegen Verletzungen nur mit vier Spielern antreten konnte, klar gegen Reib United durch. Los Pintos, welche vorwiegend aus Ormesheim stammen, verwiesen ihre Gegner aus Gersheim auf dem Festplatz in der Ritterstraße auf den zweiten Platz.Zuvor wurde klar, dass der dritte Platz den Schickeria Headhunters gehört. Allen drei Mannschaften ist eines gemein: Sie erhielten als Preise Bierkörbe. Die Präsentbehälter, mit verschiedenen Flaschen des beliebten Gerstensaftes, unterschied sich lediglich im Umfang: Platz 1 bedeutete Bier im Wert von 25 Euro, Platz 2 im Wert von 15 und Platz 3 im Wert von zehn Euro. "Unfassbar spannend, aber ein faires Spiel"; kommentierte Dominic Piro vom JCB das Endspiel. Der Schriftführer überreichte am Sonntag zusammen mit Bürgermeister Gerd Tussing die entsprechenden Urkunden und Geschenke.

Indirektes Motto der Veranstaltung war auch in diesem Jahr "Sommer. Sonne. Sand". Das Zweite in dieser Aufzählung kam in diesem Jahr mit Verspätung: Der Samstag war regnerisch und unfreundlich. Dafür gab es an Tag zwei die herbeigesehnte Wärme. Erstmals hatte man statt an einem an zwei Tagen versucht, den Volleyball übers Netz zu schießen. Die Namen der Mannschaften, die am Wettbewerb teilnahmen, waren auch dieses Mal recht kurios:"MB Stallions oder Humpty Alexander Dumpty komplettierten die Auflistung der Gruppen wie die der Jugendclubs aus Bebelsheim, Bliesmengen-Bolchen und Bliesransbach. Auch der Musikverein Bliesmengen-Bolchen ließ es sich nicht nehmen, nicht nur den Frühschoppen am Sonntagvormittag zu spielen. Nein, er trat gleich mit zwei Mannschaften, nämlich MV Bliesmengen-Bolchen I (Jugend) und MV Bliesmengen-Bolchen II (Erwachsene) an. "Wir hatten eigentlich mit mehr Mannschaften gerechnet. 2011 waren es acht Gruppen mehr. Doch leider hat wohl das Wetter viele abgeschreckt", zog Dominic Piro Bilanz. Kurzfristig musste man auch das Spielgelände umbauen. Durch einen Trainerausfall spielten die Beach-Volleyballer nicht parallel nebeneinander auf zwei Plätzen, sondern nur auf einem. Schiri an beiden Tagen war Lisa Hess. Die Stimmung jedoch war durchweg prächtig. Viel Spielspaß gab es nicht nur wegen der Sonne am letzten Tag. Dafür sorgte auch der ein oder andere Spieler, der es mit der Nüchternheit nicht ganz so ernst genommen hatte. Da machte es auch nichts, dass die Beachparty am Samstag entgegen der Vorjahre ausfiel und man einfach am Stand weiterfeierte. Nach dem Spiel soll ja vor dem Spiel sein. Beim Jugendclub in "Menge" bedeutet dies, dass man bald mit den Vorbereitungen für die diesjährige Rocknacht im November beginnen wird. Dann werden in der Bliestalhalle wieder Bands aus der Region spielen. "Wir hatten eigentlich mit mehr Mannschaften gerechnet. Doch leider hat wohl das Wetter viele abgeschreckt."

Dominic Piro, Jugendclub Bliesmengen-Bolchen