1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Die erste Bushaltestelle kann ausgebaut werden

Die erste Bushaltestelle kann ausgebaut werden

Bereits im September 2014 hatte die Stadtverwaltung angekündigt, dass mit der Umsetzung des Ortsratsbeschlusses zur Überdachung von Bushaltestellen begonnen werde, sobald die hierzu beantragten GVFG-Mittel (GVFG: Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz) bewilligt seien. Im November 2016 wurde der Ortsrat St. Ingbert-Mitte informiert, dass mit dem Eingang des Bescheides "in den nächsten Tagen" gerechnet werde. Nun fragte anlässlich der jüngsten Sitzung des Ortsrates die SPD-Fraktion bei der Stadt nach, ob der Bewilligungsbescheid inzwischen eingegangen ist und wann mit der Ausführung der Arbeiten zu rechnen sei. Wie es aus der Verwaltung hieß, liegt ein Bescheid für die Bushaltestelle "An der Kolonie" vor, so dass die Planungen zu deren Ausbau in Niederflurtechnik und zur Errichtung einer Wartehalle geplant werden könnten. Die Baumaßnahme befinde sich in der öffentlichen Ausschreibung und solle im Frühjahr umgesetzt werden. Auch wenn es der Ortsrat befürwortet, dass die Bushaltestellen endlich überdacht werden, hielt er die eine Maßnahme für zu gering und die Stelle nicht für die wichtigste. "Man sollte dort anfangen, wo Altersheime sind, beispielsweise am Mathildenstift", sagte Ortsvorsteher Ulli Meyer (CDU) dazu.