Der Chor löst seine Führungskrise

Nach 21 Jahren kandidierte Axel Müller nicht mehr für das Vorstandsamt beim Männergesangverein in Peppenkum. Nachdem in der Jahreshauptversammlung kein Nachfolger gefunden werden konnte, war eine außerordentliche Mitgliederversammlung notwendig geworden.

Im Feuerwehr-Gemeinschaftshaus erhielt Thomas Preukschat das Vertrauen der Mitglieder. Stellvertreter blieb Fritz Hartz. Angekündigt wurde, dass Ende Juni gemeinsam mit dem Bosch-Orchester ein Benefiz-Konzert zugunsten der seit Geburt schwer erkrankten Peppenkumerin Lena Müller stattfinden soll. Auch wurde beschlossen, sich wieder gemeinsam mit der Feuerwehr Peppenkum-Utweiler an der Organisation und Durchführung des Bruder-Konrad-Rittes am Pfingstmontag, 9. Juni, zu beteiligen. Zudem ist wieder ein Helferfest geplant. Die Versammlung sprach sich aus, den Beitrag zu erhöhen. So zahlen ab nächstem Jahr aktive Sänger jetzt 25, fördernde Mitglieder zehn Euro.

Dem Vorstand des MGV Peppenkum gehören weiterhin an: Schriftführerin Annerose Schmitt, Hauptkassiererin Cornelia Frenzel, Unterkassierer: Christoph Sandmeier, Chorleiterin Rosel Engel; Vize-Chorleiter und Sängerkreissprecher Thomas Zäh, Festausschuss-Leiter Hans-Jürgen Sandmeier; sowie die Beisitzer: Edmund Bubel, Franz-Josef Konrad, Reinhold Konrad und Reimund Schöndorf. Der Männergesangverein probt immer sonntags ab 10.30 Uhr im Feuerwehr-Gemeinschaftshaus in Peppenkum.