1. Saarland

Schockies führt die Jugendwehr

Schockies führt die Jugendwehr

Peppenkum. 13 Übungen, darunter eine gemeinsame mit der französischen Nachbarwehr aus Erching, standen auf dem Plan der Feuerwehr in Peppenkum. Löschbezirksführer Reinhold Konrad teilte bei der Jahreshauptversammlung im Feuerwehr-Gemeinschaftshaus mit, dass lediglich ein Einsatz beim Dezemberhochwasser der Bickenalb zu bewältigen gewesen sei

Peppenkum. 13 Übungen, darunter eine gemeinsame mit der französischen Nachbarwehr aus Erching, standen auf dem Plan der Feuerwehr in Peppenkum. Löschbezirksführer Reinhold Konrad teilte bei der Jahreshauptversammlung im Feuerwehr-Gemeinschaftshaus mit, dass lediglich ein Einsatz beim Dezemberhochwasser der Bickenalb zu bewältigen gewesen sei. Traditionell habe man an der Kirmes ein Schlachtfest durchgeführt. Er erinnerte an Günter Jahn, der im vergangenen Jahr plötzlich verstorben sei. Als langjähriges Mitglied der Wehr sei er insbesondere bei Planung und Organisation vielfältiger Aktivitäten immer eine Stütze gewesen.Jugendwart Hans-Jürgen Sandmeier erwähnte, dass der Nachwuchswehr derzeit 14 Jugendliche angehören. Neben den Übungen, die von Marcel Sandmeier (19 von 21) am besten besucht worden seien, habe man während der Trofeo Karlsberg den "Insel-Imbiss" betreut, ein WM-Studio veranstaltet und bei der Aktion Neugestaltung Bolzplatz und Grillecke sowie dem Neuanstrich der Spielgeräte auf dem Flur tatkräftig mitgeholfen. Beim Walsheimer Feuerwehrwettkampf habe man die ersten drei Plätze belegt. Er teilte mit, dass die Jugendwehr jetzt von Christoph Schockies betreut werde.

Bürgermeister Alexander Rubeck unterstrich die Bedeutung der Jugendarbeit, werde doch durch erfolgreiche Jugendarbeit langfristig die Ortswehr erhalten bleiben. Dass die Kommune nicht auf Rosen gebettet sei, sich die finanzielle Situation ständig verschlechtere, bedauerte das Gemeindeoberhaupt, erwähnte aber gleichzeitig, dass man bestrebt sei, die Standards der Feuerwehr zu erhalten. Dass in wenigen Wochen die beiden Löschbezirke Peppenkum und Utweiler verschmolzen werden, gab Wehrführer Stefan Lugenbiel bekannt. Entsprechende Vorgespräche hätten bereits stattgefunden. Sobald die neue Brandschutzsatzung in Kraft getreten sei, würden die notwendigen Sitzungen durchgeführt. Lugenbiel ehrte Ralf Weinmann für 25-jährige Zugehörigkeit zur Feuerwehr mit dem silbernen Feuerwehr-Ehrenzeichen des Saarlandes. Ortsvorsteher Wolfgang Mann dankte Andreas Wack und Christoph Sandmeier, die in den letzten 19 Jahren federführend die Jugendwehr betreut hatten und hob die Feuerwehr insgesamt als wichtigen Kulturträger des Parrdorfes heraus. Daniel Konrad und Christopher Stephan wurden in die aktive Wehr übernommen. Georg Lambert erhielt die Ernennung zum Oberfeuerwehrmann, Ralf Weinmann die zum Brandmeister. Für 30-jährige Zugehörigkeit wurden Christoph Sandmeier und Peter Haßler, für 40-jährigen uneigennützigen Dienst Ansgar Wack ausgezeichnet.