1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Schwarzstorch im Waldstück zwischen Beeden und Schwarzenbach entdeckt

Wochenkolumne : Die Mastau, das Tierparadies

Die Mastau, das viel diskutierte Gebiet zwischen Beeden und Schwarzenbach, das irgendwann einmal an einer Umgehungsstraße liegen soll, entwickelt sich mehr und mehr zum Tierparadies. Sagen zumindest Naturschützer.

Nachdem dort bereits die Wildkatze eingezogen ist, gibt es nun einen neuen Mitbewohner – den Schwarzstorch, ein eher seltenes Federvieh in unserer Region. Da fragt der gemeine Nord-Homburger doch etwas neidisch: Wieso zieht es geschützte Vögel und Vierbeiner denn immer an die Mastau und nicht etwa an die tausend Weiher rund um Jägersburg mit dem dichten Wald, der bis nach Erbach reicht? Liegt es etwa daran, dass diese Tiere lieber an sehr dicht befahrenen Straßen leben, also auf viel Verkehr stehen? Oder daran, dass Schwarzenbach näher am Äquator liegt als Erbach? Fakt ist, dass in Erbach bislang nichts dergleichen entdeckt wurde – nicht einmal ein seltener Olm. Und das, obwohl dort auch eine große Straße durch den Wald mit viel Verkehr geplant ist. Vielleicht kommen die wilden Tiere ja da auch, wenn der Autobahnanschluss mal fertig ist.