Martin Vogelgesang bleibt Ortsvorsteher von Niedergailbach

Aus der Kommunalpolitik : Martin Vogelgesang bleibt der Ortsvorsteher

Konstituierende Sitzung des Ortsrates in Niedergailbach mit Wiederwahl des Führungsduos.

In Niedergailbach können Ortsvorsteher Martin Vogelgesang und sein Stellvertreter Horst-Peter Anna ihre Arbeit fortsetzen. In der konstituierenden Ortsratssitzung im Bücherei-Raum der alten Schule wurden beide, die seit fünf Jahren in ihren Funktionen sind, mit allen Stimmen der anwesenden fünf Ortsratsmitglieder gewählt. Michael Clivot, Erster Beigeordneter der Gemeinde Gersheim, der die Sitzung leitete, verabschiedete die Ratsmitglieder Ludwig Schantz für zehnjährige, Sebastian Oberinger für siebenjährige und Johanna Rauch für 30-jährige Ortsratstätigkeit. Weiterhin ehrte er Horst-Peter Anna, der 15 Jahre dem Rat angehört. Johanna Rauch sprach davon, dass es ihr immer sehr großen Spaß gemacht habe „mit euch zu schaffen“.

Die Zusammensetzung des neunköpfigen Gremiums war aufgrund einer Mehrheitswahl zustande gekommen, da lediglich die CDU zur Kommunalwahl eine Liste eingereicht hatte. Clivot ermunterte alle weiter an der Pflege und Stärkung der Dorfgemeinschaft zu arbeiten und lobte die beeindruckende vor kurzem stattgefundene Zeltkirb, die gezeigt habe, was eine funktionierende Dorfgemeinschaft auf die Beine stellen könne.

Martin Vogelgesang ergänzte, dass der Vorplatz an der Gemeinschaftshalle zu großen Teilen mit ehrenamtlicher Unterstützung fertiggestellt worden sei. Er kündigte an, dass sich der Ortsrat in nächster Zeit schwerpunktmäßig mit der Sanierung der Gemeinschaftshalle auseinandersetzen werde. So falle die aus den 1970er Jahren stammende Heizungsanlage permanent aus. Auch die ebenfalls in die Jahre gekommene Toilettenanlage sei nicht mehr zeitgemäß, wobei insbesondere auch die Möglichkeiten für Menschen mit Handicap verbessert werden müssten. „Hier besteht absoluter Handlungsbedarf“, so Vogelgesang. Ein weiteres wichtiges Anliegen sei die Digitalisierung der existenten Bilder- und Filmschätze, teilweise bis zurück in die 1930er Jahre. „Es wäre schade, wenn es nicht aufgearbeitet würde, beziehungsweise wenn das Material so schlecht wird, dass es unbrauchbar wird“, so der Ortsvorsteher. Er regte zur Umsetzung und Abarbeitung des Themas die Gründung eines entsprechenden Vereins an.

Zur Person: Martin Vogelgesang (CDU), 56 Jahre, Beamter im Ruhestand, gehört seit fünf Jahren dem Ortsrat von Niedergailbach an und ist seither Ortsvorsteher.

Horst-Peter Anna (CDU), 43 Jahre, selbstständiger Installateur- und Heizungsbaumeister, gehört seit 15 Jahren dem Ortsrat an und ist seit fünf Jahren stellvertretender Ortsvorsteher.

Mehr von Saarbrücker Zeitung