Hilfsbereitschaft für Schutzengelverein in Blieskastel

Schutzengelverein Blieskastel : Treue Spender unterstützten erneut die „Schutzengel“

(. „Die Hilfsbereitschaft ist ungebrochen“, sagt Klaus Port, der erste Vorsitzende des Blieskasteler Schutzengelvereins. Er konnte sich zuletzt wieder wieder über zahlreiche Spenden für seinen Verein freuen.

Erneut hat der 36-jährige Ausnahmesportler Michael Müller aus Saarbrücken sein großes Herz für schwerstkranke Kinder gestellt. Der sympathische Utramarathonläufer, der seit dem Jahr 2008 an Laufwettbewerben teilnimmt, hat das soziale Wirken des gemeinnützigen Blieskasteler Schutzengelvereins bereits durch wiederholtes Teilnehmen an Spendenläufen wie auch durch andere sportliche Aktivitäten mit großzügigen Spenden unterstützt. Kürzlich machte der ehrgeizige Sportler erneut mit außergewöhnlichen Ergebnissen auf sich aufmerksam.

So absolvierte Müller den 170 Kilometer langen „Jurasteig Nonstop Ultratrail“ von Dietfurt an der Altmühl nach Kastl (Bayern) und später den 166 Kilometer langen Goldberg Ultrarace von Marktredwitz nach Neunburg vorm Wald (Bayern). Pro gelaufenen Kilometer spendete er einen Euro für die Schutzengel und rundete die Summe auf 350 Euro auf.

Erneut haben auch die Kaufleute Carmen und Torsten Berberich, die Inhaber des Lautzkirchener Edeka-Einkaufsmarktes, ihr großes Herz für soziale Belange unter Beweis gestellt. Bei einem verkaufsoffenen Sonntag organisierten sie eine Tombola mit tollen Gewinnen zugunsten des Schutzengelvereins. Dabei kamen 1044 Euro zusammen. Dazu kamen 188,10 Euro, die aus einer am Leergutautomaten angebrachten Spendenbox aus Pfandbelegen resultieren. So freute sich Port für seinen Verein über 1.231,10 Euro.

Nach vier erfolgreichen Benefiz-Floh- und Kram-Märkten seit September 2017 hatten sich Jutta und Martin Bitsch, Inhaber der Bliesgau-Garage GmbH (Mercedes Benz), entschlossen, Ende August wieder eine gleichartige Veranstaltung für den Blieskasteler Schutzengelverein durchzuführen. Dabei stand ihnen der 2. Vorsitzende des Schutzengelvereins, Heinz Braun, zur Seite. 36 Aussteller machten mit. Standgelder und Verkaufserlöse ergaben 816 Euro. Diese stockte die Familie Bitsch auf 1000 Euro auf. Bislang haben Jutta und Martin Bitsch bei ihren Veranstaltungen rund 5000 Euro für den Schutzengelvereins gesammelt.

Auch wenn die Jugendlichen des Von-der-Leyen-Gymnasiums Blieskastel aus organisatorischen Gründen am diesjährigen Blieskasteler Schutzengellauf am 17. Mai nicht teilnehmen konnten, wollten sie wie in den Vorjahren unbedingt wieder helfen. Und so organisierte das Gymnasium, allen voran Direktor Christoph Kohl mit seinem Kollegium unter bewährter Federführung der Fachschaft Sport, einen „eigenen Schutzengellauf“. 150 Schüler machten mit. Heraus kam die stolze Summe von 2820 Euro. Schutzengel-Vorstandsmitglied Klaus Port sprach bei der symbolischen Scheckübergabe von einem „fantastischen Ergebnis“ und einem „vorbildlichen sozialen Engagement“. Das Von-der-Leyen Gymnasium hat dem Blieskasteler Schutzengelverein seit dem Jahr 2011 inzwischen bereits 34 062 Euro für Hilfsprojekte zur Verfügung gestellt.