1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Blieskastel: Projekt-Aufruf im Biosphärenreservat Bliesgau

Im Biosphärenreservat Bliesgau sind einmal mehr Ideen gefragt : Projekt-Aufruf im Biosphärenreservat Bliesgau

Gärten mit Geschichte, Bildung für nachhaltige Entwicklung, umweltverträgliche Mobilität und Regionale Produkte sind nur einige Schlagworte für erfolgreiche LEADER-Projekte in der Region. Im Rahmen des 10. Projektaufrufes der LEADER-Region Biosphärenreservat Bliesgau sind Interessierte erneut dazu aufgerufen, sich um Mittel aus dem europäischen Förderprogramm zu bewerben.

Der Projektaufruf läuft bis zum 12. Mai (Mittwoch).

Voraussetzung für eine Förderung ist, dass die Projekte im Schwerpunkt einen Beitrag zum Handlungsfeld „Regionale Produkte erzeugen und vermarkten“ leisten und zur Erfüllung der dort verankerten Entwicklungsziele, die da heißen: „Wir erzeugen unsere Produkte in der Region“. „Wir schaffen neue Vermarktungswege für Produkte aus der Region.“

Die maximal zu vergebenden Mittel sind für den 10. Projektaufruf auf 200 000 Euro festgelegt. Je nach Projektqualität und individuellen Fördervoraussetzungen bestehen Fördermöglichkeiten bis 85 Prozent.

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) freut sich auf Projektvorschläge aus der Region. Ideen können jederzeit an die LAG herangetragen werden. Interessenten wird dazu geraten, sich mit ihren Projektvorschlägen frühzeitig an das Regionalmanagement zu wenden. Hier erhalten sie eine Einschätzung zu den Umsetzungschancen und werden bei der Weiterentwicklung ihres Vorschlages unterstützt. Das Regionalmanagement erreicht man unter Telefon (06841) 104-84 13 oder per E-Mail: lag@biosphaere-bliesgau.eu. Informationen rund um den LEADER-Prozess, die lokale Entwicklungsstrategie und den Projekt-Antragsbogen stehen im Internet unter www.biosphaere-bliesgau.eu/lag zur Verfügung.

LEADER ist ein europäisches Förderprogramm zur Stärkung des ländlichen Raumes. Der Begriff ist eine Abkürzung und steht in französischer Sprache für „Liaison entre actions de développement de l‘économie rurale“. Das Förderprogramm ist Teil des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER). LEADER-Projekte werden zu 75 Prozent aus Europäischen Mitteln und zu 25 Prozent aus Mitteln des saarländischen Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz unterstützt.

Für Rückfragen steht zur Verfügung: die Lokale Aktionsgruppe Biosphärenreservat Bliesgau mit ihrer stellvertretenden Regionalmanagerin Gabi Maaß oder auch Torsten Czech unter Telefon (06841) 104-84 13; E-Mail:lag@biosphaere-bliesgau.eu