1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Jungzellenkur für Spielplatz in Breitfurt

Spielplatz in Breitfurt : Ein „Kinderparadies“ hat neue Spielgeräte

Der Spielplatz „auf dem Bremmenhübel“ in Breitfurt wurde nach einer Jungzellenkur vorgestellt.

Fast drei Jahrzehnte nach seiner Inbetriebnahme hat der Breitfurter Spielplatz „auf dem Bremmenhübel“, der mit Hilfe einer Elterninitiative des heutigen Beigeordneten der Stadt Blieskastel, Guido Freidinger, und Stadtratsmitglied Julius Pfeiffer konzipiert und gebaut worden war, eine „Jungzellen-Kur“ erfahren.

Ortsvorsteher Martin Moschel freute sich, dass mit Hilfe des Ortsrates und der Stadtverwaltung, die beide jeweils rund 3000 Euro zur Verfügung stellten, das Projekt umgesetzt werden konnte.

Dabei wurden neue Spielgeräte, darunter ein Bagger und Sandspielzeug gekauft, aber auch die komplette Zaunanlage erneuert. Bei den Arbeiten hätten auch Mitarbeiter des Baubetriebshofes Hand angelegt. Die Kinder freuten sich und Moschel erinnerte in der kleinen Feierstunde daran, dass damals – wie es oft so ist – zum Neubaugebiet für den Nachwuchs der jungen Familien Nachwuchs geeignete Spielmöglichkeiten mitgeplant wurden.

Da die ursprüngliche Ausstattung aber etwas spärlich ausfiel, gründete sich die Initiative, die 1990 zu planen begann. Mit viel Engagement und Arbeitseinsatz wurde gemeinsam von Eltern und Anwohnern das Vorhaben anschließend umgesetzt. Die Einweihungsfeier fand im Mai 1994 mit einem großen Helferfest statt. Jetzt gaben der stellvertretende Ortsvorsteher Christoph Brengel, der den Spielplatz schon als Kind ausgiebig nutzte, sowie Guido Freidinger als einer der „Macher“, den Spielplatz wieder frei. Letzterer erinnerte sich, dass mit dem Erlös zweier gut besuchter Spielplatzfeste Spielgeräte, insbesondere die von allen heiß begehrte und heute noch intakte Seilbahn, gekauft worden waren.

Die Mitglieder der Elterninitiative hatten einige der Spielgeräte in Eigenleistung errichtet. Die wesentlichen Erdarbeiten seien von einer Saarbrücker Beschäftigungsinitiative des Ausbildungszentrums Burbach (AZB, heute ZBB) erledigt worden. „Es freut mich, dass dieser ,Erlebnisspielplatz‘ auch heute, fast 30 Jahre nach seiner Einweihung, noch immer die Kinderherzen erfreut“, so Freidinger abschließend.

Moschel unterstrich, dass in den letzten Jahren in Breitfurt viel für die jüngste Generation umgesetzt werden konnte. Er nannte dabei den Spielplatz an der Schule, die Renovierung der Schule sowie den Neubau der Kindertagesstätte.