Regenmassen überfluten Keller der St. Wendeler Tafel

Regenmassen überfluten Keller der St. Wendeler Tafel

St. Wendel. Wegen heftigen Dauerregens ist der Keller der St. Wendeler Tafel in der Nacht auf Montag überflutet worden. Die Dienstfahrzeuge standen zirka 15 Zentimeter hoch im Wasser, sodass die Mitarbeiter der Caritas zunächst weder Lebensmittel einfahren noch zur Familienberatung ausrücken konnten

St. Wendel. Wegen heftigen Dauerregens ist der Keller der St. Wendeler Tafel in der Nacht auf Montag überflutet worden. Die Dienstfahrzeuge standen zirka 15 Zentimeter hoch im Wasser, sodass die Mitarbeiter der Caritas zunächst weder Lebensmittel einfahren noch zur Familienberatung ausrücken konnten. "Zum Glück lagern wir die Lebensmitteln auf Regalen, sodass diese nicht beschädigt wurden", sagte die ehrenamtliche Leiterin der Tafel, Rosie Klos, die den Schaden um 7.30 Uhr bemerkt hatte. Die Feuerwehr rückte mit drei Löschfahrzeugen und zwölf Personen aus und hatte binnen anderthalb Stunden den Keller leergepumpt. "Es ist schlecht nachzuvollziehen, ob das Wasser von außen hereingeschwappt ist oder die Kanäle kurzfristig überlastet waren und das Wasser zurückgestaut hat", erklärte Feuerwehrmann Dirk Schäfer. Die Mitarbeiter der Caritas machten Überstunden, um anschließend die Lebensmittel zu holen. Wie hoch der Schaden ist, lasse sich noch nicht beziffern. ukl

Mehr von Saarbrücker Zeitung