Quierschied: Freie Wähler setzen Arbeit in Ausschüssen fort

Quierschied: Freie Wähler setzen Arbeit in Ausschüssen fort

Quierschied. Diese und nächste Woche sind Ausschuss-Sitzungen des Quierschieder Gemeinderates. Mit dabei sind dann auch die Vertreter der Freien Wähler. "Auch nach dem Austritt von FDP-Mann Patrick Saar (Foto: ll) aus unser Fraktionsgemeinschaft werden wir unsere Arbeit in den Ausschüssen fortsetzen", betonen Gernot Abrahams und Klaus-Dieter Nemecz

Quierschied. Diese und nächste Woche sind Ausschuss-Sitzungen des Quierschieder Gemeinderates. Mit dabei sind dann auch die Vertreter der Freien Wähler. "Auch nach dem Austritt von FDP-Mann Patrick Saar (Foto: ll) aus unser Fraktionsgemeinschaft werden wir unsere Arbeit in den Ausschüssen fortsetzen", betonen Gernot Abrahams und Klaus-Dieter Nemecz. "Der Austritt von Saar bedeutet nicht automatisch, dass wir unseren Sitz in den Ausschüssen verlieren", unterstreicht Nemecz. Er betont: "Wir sind vom Gemeinderat namentlich gewählt worden."

In der Finanzausschuss-Sitzung im Januar hatte Saar der Gemeindeverwaltung seinen Austritt aus der gemeinsamen Fraktion mit den Freien Wählern erklärt (wir berichteten). Er ging davon aus, dass dadurch die Ausschüsse neu besetzt werden und die Freien Wähler ihren Sitz verlieren. Nach Angaben von Bürgermeisterin Karin Lawall bleibt es allerdings bei der ursprünglichen Besetzung, bis der Gemeinderat etwas anderes beschließt. "Mittlerweile ist der Austritt von Saar fast einen Monat her, und immer noch liegt uns weder schriftlich noch mündlich eine Begründung dafür vor", kritisieren Abrahams und Nemecz. Die Art des Austritts zeuge von schlechtem Stil. Die Aufnahme von Saar in die Fraktion der Freien Wähler sei ausdrücklich auf Bitte der FDP erfolgt. Abrahams und Nemecz: "Nach wie vor können wir den Austritt nicht nachvollziehen."

Heute um 18 Uhr trifft sich im Sitzungssaal des Rathauses der Bauausschuss. Dabei wird die Machbarkeitsstudie zur Verbesserung des Hochwasserschutzes in der Gemeinde vorgestellt. Erstellt hat sie die RAG Montan Immobilien GmbH im Auftrag der Gemeinde. Weiterhin beschließt der Ausschuss die Vergabe eines Rückbau- und Entsorgungskonzeptes für den Abriss des alten Rathauses. Am Donnerstag, 17. Februar, kommt um 18 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses der Gemeinderat zu seiner ersten Sitzung im neuen Jahr zusammen. Unter anderem wird der Haushalt 2011 der Musikschule Sulzbach-/Fischbachtal beraten. ll

Mehr von Saarbrücker Zeitung