Prozess gegen Eltern eines misshandelten Babys fortgesetzt

Prozess gegen Eltern eines misshandelten Babys fortgesetzt

Frankenthal. Der Prozess gegen ein Elternpaar wegen der Misshandlung seines Babys ist gestern vorm Landgericht Frankenthal nach längerer Pause fortgesetzt worden. Der Mann und die Frau hatten das neuneinhalb Monate alte Mädchen im September 2009 unterernährt, fast ausgetrocknet und mit einer lebensbedrohlichen Kopfverletzung ins Krankenhaus gebracht

Frankenthal. Der Prozess gegen ein Elternpaar wegen der Misshandlung seines Babys ist gestern vorm Landgericht Frankenthal nach längerer Pause fortgesetzt worden. Der Mann und die Frau hatten das neuneinhalb Monate alte Mädchen im September 2009 unterernährt, fast ausgetrocknet und mit einer lebensbedrohlichen Kopfverletzung ins Krankenhaus gebracht. Der Notarzt konnte das Kind gerade noch retten. Gestern sollten Gutachten zur Schuldfähigkeit der Eltern vorgelegt werden, ob bei ihnen schwere seelische Störungen und mangelnde Empathiefähigkeit vorliegen.Der Prozess hatte im Dezember 2011 begonnen, die Eltern müssen sich wegen schwerer Misshandlung und gefährlicher Körperverletzung durch Unterlassen verantworten. Sie hatten vor Gericht schwere Fehler im Umgang mit dem Kind zugegeben. dpa

Mehr von Saarbrücker Zeitung