1. Saarland

Primsweilers letzte Chance im Meisterschaftskampf

Primsweilers letzte Chance im Meisterschaftskampf

Primsweiler. Am Sonntag um 15 Uhr steigt in Primsweiler das Top-Spiel in der Fußball-Kreisliga B Lebach. Dabei treffen der heimische SC, derzeit Tabellenzweiter, und Spitzenreiter FC Wiesbach II aufeinander. Obwohl der SCP nur einen Punkt hinter Wiesbach II liegt, kann die Mannschaft von Spielertrainer Ali Tanriverdi wohl nur mit einem Sieg weiter im Titelrennen bleiben

Primsweiler. Am Sonntag um 15 Uhr steigt in Primsweiler das Top-Spiel in der Fußball-Kreisliga B Lebach. Dabei treffen der heimische SC, derzeit Tabellenzweiter, und Spitzenreiter FC Wiesbach II aufeinander. Obwohl der SCP nur einen Punkt hinter Wiesbach II liegt, kann die Mannschaft von Spielertrainer Ali Tanriverdi wohl nur mit einem Sieg weiter im Titelrennen bleiben. Der Grund: Tabellenführer Wiesbach hat zwei Spiele weniger absolviert. Geht man davon aus, dass die Verbandsliga-Reserve diese Partien gewinnt, wären es also sieben Punkte Vorsprung. "Klar, das ist jetzt unsere letzte Chance. Und die wollen wir nutzen", gibt sich der SCP-Vorsitzende Udo Marmitt kämpferisch. Gleichzeitig fügt er aber hinzu: "Wenn am Ende nur Rang drei herausspringen sollte, wäre das auch ein toller Erfolg." Eine gute Platzierung in dieser Spielzeit ist für den kleinen Verein aus dem Schmelzer Gemeindeteil wichtig. "Vergangene Saison waren wir Neunter in der untersten B-Klasse. Da ist es sehr schwer, Spieler zu überzeugen, dass sie zu uns kommen sollen. Auch viele Jugendspieler sehen dann keine Perspektive. Wenn der Verein aber oben mitspielt, sieht dies anders aus", erklärt Marmitt. "Bei uns spielen jeden Sonntag zwei oder drei A-Jugendliche und zudem noch drei Akteure, die gerade aus der Jugend herausgekommen sind", sagt der Vorsitzende stolz. "Die Jugendarbeit der vergangenen Jahre trägt Früchte." sem