1. Saarland

Ein Verein, der für 234 Völker zuständig ist

Ein Verein, der für 234 Völker zuständig ist

Ostertal. Stolz sind die Ostertaler Imker auf ihren Bienenzuchtverein, ist er doch mit 31 aktiven Imkern der mitgliederstärkste Bienenzuchtverein im Landkreis St. Wendel. Er ist wohl auch einer der ältesten Bienenzuchtvereine, denn er blickt in diesem Jahr auf sein 110-jähriges Bestehen zurück, denn er wurde bereits 1898 im Kuseler Anzeiger erwähnt

Ostertal. Stolz sind die Ostertaler Imker auf ihren Bienenzuchtverein, ist er doch mit 31 aktiven Imkern der mitgliederstärkste Bienenzuchtverein im Landkreis St. Wendel. Er ist wohl auch einer der ältesten Bienenzuchtvereine, denn er blickt in diesem Jahr auf sein 110-jähriges Bestehen zurück, denn er wurde bereits 1898 im Kuseler Anzeiger erwähnt. Auf der Generalversammlung im Gasthaus Zum Brunnen in Saal, die 21 Imker besuchten, sprach der Vorsitzende Walter Cullmann von einer "sehr guten Frühjahrstracht 2007". Die Sommertracht hingegen sei sehr mager ausgefallen. Die Völkerverluste im Winter 2006/2007 seien in der Ostertaler Region minimal gewesen, doch könnte der Winter 2007/2008 zu starken Verlusten geführt haben, was auf die starke Ausbreitung der Varroa-Milbe zurückzuführen sei. Im vorigen Jahr betreuten die Ostertaler Imker 244 Völker, derzeit sind es 234. Damit ist das mittlere Ostertal als einzige Region im Kreis St. Wendel flächendeckend mit Bienenvölkern belegt, was sich positiv auf die Obsternte auswirkt. Das wichtigste Anliegen der Ostertaler Imker, so Cullmann, sei es, Jungimker anzuwerben und auszubilden. So führten Schulungen und Anfängerkurse auch im vorigen Jahr zu vier Jungimkern, die dem Verein beitraten. Auch fand im Vereinsheim auf dem Buberg eine Varroa-Schulung statt, an der viele Bienenzüchter teilnahmen. Im vorigen Jahr schaffte der Verein zwei neue Honigmessgeräte an. Am Ostermarkt in Osterbrücken waren die Imker mit einem eigenen Stand vertreten. Sehr gut besucht war auch der Imkerstammtisch auf dem Buberg, auf dem Zuchtwart Armin Lensch, der anerkannter Reinzüchter ist, Filme über die Varroa-Seuche zeigte. Lensch sprach auf der Versammlung von einer sehr guten Königinnenzucht im vorigen Jahr. Auch in diesem Jahr ist man wieder mit einem Stand auf dem Osterbrücker Ostermarkt vertreten. kp

Auf einen BlickVorstand des Bienenzuchtvereins Ostertal: Vorsitzender ist Walter Cullmann, Stellvertreter und Zuchtobmann Armin Lensch, Schriftführer Manfred Vogel, Rechner Arnold Nix, Beisitzer und Ortsbeauftragte sind Edgar Lang, Bernd Schneider, Werner Göttel, Walter Cullmann, Armin Lensch und Manfred Vogel. kp