Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Solidaritätsessen im Pfarrheim Elversberg anlässlich Fastenaktion

Spiesen-Elversberg. red

. Anlässlich der Misereor-Fastenaktion unter dem Motto "Neu denken, Veränderungen wagen!" lädt der Pfarrgemeinderat der katholischen Pfarrei St. Ludwig-Herz Jesu Spiesen-Elversberg für Sonntag, 22. März, zu einem Gemeindetag ein. Beginn ist um 10 Uhr mit einem Familiengottesdienst in der katholischen Kirche Elversberg. Gegen 12 Uhr findet ein Solidaritätsessen im katholischen Pfarrheim Elversberg statt. Wie seit über 20 Jahren traditionell üblich, wird eine einfache fleischlose, aber schmackhafte Mahlzeit serviert, in diesem Jahr: eine Quinua-Minestrone. Bons für das Solidaritätsessen zum Preis von sechs Euro für Erwachsene, drei Euro für Kinder und Jugendliche und 15 Euro für Familien werden nach den Gottesdiensten am Wochenende 14. und 15. März verkauft beziehungsweise sind ab Montag, 16. März zu den üblichen Öffnungszeiten im Pfarrbüro Spiesen und im Kontaktbüro Elversberg erhältlich oder können bestellt werden unter Tel. (0 68 21) 7 73 33 oder per E-Mail an: marduck@gmx.de. Mit dem Erlös des Gemeindetages werden die beiden Projektpartner der Pfarrgemeinde in Bolivien - das Kinder- und Jugendprojekt Fundacion Palliri in El Alto und das Centro Cultural der Musikgruppe Los Masis in Sucre - unterstützt.