| 20:59 Uhr

Historischer Verein Stadt Neunkirchen
Vortrag über die Sozialpolitik der Gruben

Auch um die Unterkünfte der Bergarbeiter, wie hier im Steigerhaus, handelt der Vortrag von Guido Jung.
Auch um die Unterkünfte der Bergarbeiter, wie hier im Steigerhaus, handelt der Vortrag von Guido Jung. FOTO: Guido Jung
Neunkirchen. Der Historische Verein Neunkirchen lädt am Donnerstag zu einem Vortrag von Guido Jung. red

(red) Der nächsten Vortrag beim Historischen Verein Stadt Neunkirchen (HVSN) am Donnerstag, 7. Juni, beschäftigt sich mit „Sozialpolitik der Saargruben“. Im ersten Teil seines Vortrages über die Sozialleistungen der Saargruben hatte Guido Jung im Januar 2017 über Krankenversorgung, Kinderbetreuung, Ausbildung von Frauen und Töchtern der Bergleute und vieles mehr berichtet. Nunmehr wird er im zweiten Teil in erster Linie über den Bergarbeiterwohnungsbau und seine Geschichte berichten. Wohl kaum eine Errungenschaft der Gruben hat eine solche Wirkung erzielt und ist bis in heutige Zeit als das prägende Element der Sozialpolitik der Gruben bekannt. Exemplarisch wird dies vom Referenten an den Bauten in der Großgemeinde Schiffweiler dargestellt, da hier alle Formen des Bergarbeiterwohnungsbaus vorhanden sind. Dies trifft allerdings auch auf die Stadt Neunkirchen zu. Weiter befasst sich Jung mit Bergbaudenkmälern und Bergehalden, deren Wandlung und Neunutzung man am Beispiel der Bergehalde Reden miterleben kann.


Wichtigster Teil des Vortrages, so heißt es in einer Pressemitteilung weiter, sind die zahlreichen Fotos zur Unterstützung des Vortrags. Der Referent, Guido Jung, selbst Spross einer Schiffweiler Bergmannsfamilie, hat viele Jahre im Bergbau gearbeitet und ist ein profunder Kenner der saarländischen Bergbaugeschichte.

Der Vortrag findet statt am Donnerstag,  7. Juni, um 19 Uhr, in den Räumen des Historischen Vereins Stadt Neunkirchen in der Irrgartenstraße 18. Gäste sind willkommen. Nichtmitglieder zahlen drei Euro.