Vier Menschen erleiden schwere Rauchgasvergiftung

Schiffweiler · Vermutlich wegen eines verstopften Kamins haben vier Bewohner eines Hauses in Schiffweiler gestern teils schwere Rauchgasvergiftungen erlitten.

Wie die Polizei in Illingen mitteilte, waren die Rettungskräfte am frühen Morgen gegen 4.45 Uhr zu einem 77-Jährigen gerufen worden, der bewusstlos war. Der Rentner sowie ein 55-jähriger Mann und zwei Frauen im Alter von 73 und 51 Jahren wurden zunächst in umliegende Krankenhäuser gebracht, zwei der Betroffenen anschließend in Spezialkliniken weiterbehandelt. Zuvor hatten die Rettungskräfte der Polizei am Einsatzort mitgeteilt, dass im Haus eine erhöhte Konzentration an Kohlenmonoxid (CO) in der Luft gemessen worden sei. Weitere Messungen der Feuerwehr ergaben schließlich, dass die zulässigen CO-Werte im Haus um ein Vielfaches überschritten wurden.

Nach gründlichem Lüften durch die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr begutachtete ein hinzugerufener Schornsteinfeger die Heizung des Wohnhauses. Dabei stieß der Fachmann auf einen herabgefallenen Kaminstein, der den Kamin im Bereich der Kellerdecke komplett verschlossen hatte.