Ortsratssitzung in Landsweiler-Reden

Ortsrat : Der Weg zu weniger Lärm als Thema im Ortsrat

Die Ortsräte sprachen über den Lärmaktionsplan für 2019. Dieser Punkt nahm den größten Teil der letzten Sitzung des Jahres ein.

Im Mittelpunkt der letzten Ortsratssitzung für 2018 in Landsweiler-Reden stand der Lärmaktionsplan für 2019.

Die Lärmbelastung zu senken und ruhige Gebiete davor zu schützen, sind wichtige Ziele der Gemeindeverwaltung und des Ortsrats. Diese Ziele sollen mithilfe einer Lärmkartierung, der Feststellung und Dokumentation von Lärmquellen, definiert werden. Die Bestandsaufnahme soll Anfang 2019, so Ortsvorsteher Holger Maroldt, gemeinsam mit dem Ordnungsamt durchgeführt werden.

Dazu gehört die Feststellung von Lärm von Verkehrsmitteln, Straßenverkehr, Eisenbahnverkehr, Flugverkehr, aber auch dem Lärm von Industrie- und Gewerbebetrieben. Anhand der letzten Endes aufgestellten strategischen Lärmkarten wird ein Lärmaktionsplan zur Bekämpfung aufgestellt. Die in den Plänen enthaltenen Maßnahmen sind ins Ermessen der zuständigen Behörden gestellt. Der Vorschlag zur Vorgehensweise wurde einstimmig angenommen.

Ortsvorsteher Maroldt informierte anschließend über den gemeinsamen Weihnachtsmarkt aller Schiffweiler Gemeindeteile und konnte feststellen, dass die Entscheidung, künftig nur noch einen Weihnachtsmarkt durchzuführen, von allen Beteiligten begrüßt wird.

Hilde Stein von der Fraktion der Sozialdemokraten regt an, die Schneeräumung in den engen Straßen der Gemeinde zur überprüfen. Die zur Seite geräumten Schneereste beeinträchtigen oftmals die parkenden Autos und Einfahrten. Auch für Fußgänger entstehen dadurch oft Hindernisse schon an den Hauseingängen.

Stein fragt in diesem Zusammenhang an, ob man die Räumung nicht durch intensivere Streuung ersetzen kann. Maroldt wird diesbezüglich beim Ordnungsamt rückfragen und prüfen lassen, ob die infrage kommenden Straßen aus dem Winterdienstplan herausgenommen werden können.

Mehr von Saarbrücker Zeitung