1. Saarland
  2. Neunkirchen

Rothenbergschüler bei den Special Olympics

Rothenberg Schule : Gemeinsam zu einer starken Leistung

Das Team der Rothenbergschule gewann bei den Special Olympics im Berchtesgadener Land eine Bronzemedaille.

(red) Sieben Schüler der Rothenbergschule, einer von der Lebenshilfewerk im Kreis Neunkirchen getragene Förderschule geistige Entwicklung, starteten Anfang März zu den deutschen Special Olympics nach Hintersee im Berchtesgadener Land, um in der Sportart Floorball anzutreten, einer Art Mix aus Feld- und Eishockey. Das hat die Schule jetzt mitgeteilt.

Unter dem Motto „Gemeinsam stark“ trafen sich dort Freizeit- und Sportgruppen aus ganz Deutschland, um Medaillen zu gewinnen, aber auch um Spaß zu haben. Gemeinsam mit den Rothenbergschülern reiste eine Gruppe der Dillinger Schule am Ökosee und des Sportvereins Special Olympics des Saarlandes an. Am ersten Spieltag musste die Mannschaft der Rothenbergschule gegen die finnische Nationalmannschaft antreten. Trotz einer Niederlage blieben die „Rothenbergplayers“ motiviert und sammelten in diesem Spiel wertvolle Erfahrungen für die kommenden Begegnungen. Nach einer knappen Niederlage gegen die Darmstädter Werkstätten, konnten die Rothenbergschüler mit 5:2 ihren ersten Sieg gegen die Vorwerker Diakonie Lübeck feiern. Die kommenden Spieltage blieben spannend. Auch wenn die Rothenbergschüler nicht die Goldmedaille mit nach Hause nehmen konnten, hatten sie sehr viel Spaß. Sie unternahmen gemeinsam mit den anderen saarländischen Gruppen Ausflüge, genossen beispielsweise eine atemberaubende Aussicht von Jenna aus oder fuhren ins Salzbergwerk ein.

Am letzten Tag des Wettkampfs mussten die Rothenbergschüler keine Spiele absolvieren und konnten ihre Betreuer während des Spaßturniers „Trainer gegen Schiedsrichter“ anfeuern. Letztendlich konnte die Mannschaft der Rothenbergschule die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen. Als Belohnung für die gute Leistung unternahmen die Vertreter der Rothenbergschule mit der gesamten saarländischen Delegation einen Ausflug zum Königsee in Schönau. Und abends wurde in der Unterkunft gefeiert.