1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Mettlach

Orscholz: Orscholzer Schüler stellen sich dem Hass im Netz entgegen

Projekttag an Gemeinschaftsschule : Schüler stellen sich dem Hass im Netz entgegen

Ein Zeichen gegen Hass und Hetze im Netz hat die Gemeinschaftsschule an der Saarschleife in Orscholz gesetzt. Bevor die Schulen allerorten wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, war nämlich das Doppeleinhorn zu Gast bei den Neuntklässlern der Schule.

Die Initiative für Toleranz, Demokratie und Meinungsfreiheit ist ein Projekt des Vereins MedienNetzwerk SaarLorLux und wird unterstützt durch das saarländische Sozialministerium und den Projektpartner Landesmedienanstalt Saarland.

Die Kampagne Doppeleinhorn leistet dabei medienpädagogische Präventionsarbeit. Die beteiligten Influencer möchten Schüler in verschiedenen Workshops über Hatespeech und das damit verbundene Cybermobbing informieren und Möglichkeiten des richtigen Umgangs aufzeigen.

Mit dabei in Orscholz waren Rouven Christ von Outdoor Nation, Dennis Keller von Promotion Pictures und Ungekocht genießbar, Pascal Kappés (Schauspieler) sowie Philipp Leon Altmeyer (Sänger und Songwriter). In Workshops erfuhren die Jugendlichen anhand von Schilderungen und konkreten Fallbeispielen, was es heißt, gemobbt zu werden – von banalen Kommentaren im Netz über Hassbotschaften bis hin zu Morddrohungen. Aufgearbeitet wurden die Gespräche in der Erstellung von Regeln für die klasseneigene Whats-App-Gruppe oder der Plakatgestaltung, im Schreiben eines neuen Songtextes zu den Klängen von „Ein Hoch auf uns“ von Andreas Bourani.

Gemeinsam mit Influencern setzten die Neuntklässler der Gemeinschaftsschule an der Saarschleife bei ihrem Projekt Ende Februar ein Zeichen gegen Hass und Hetze. Foto: Gemeinschaftsschule Orscholz

In beiden Pausen fanden Konzerte im Foyer der Schule statt, an denen alle Schüler von Klassenstufe fünf bis elf teilnehmen konnten. Der saarländische Rapper EstA, Musiker und Produzent Eric Philippi sowie Gitarrist und Produzent Georg Maier sorgten zusammen mit den Referenten für eine ausgelassene Stimmung und brachten genug Zeit für Autogramme mit.