Morgen legt die Jury die Finalisten für den Filmpreis fest

Morgen legt die Jury die Finalisten für den Filmpreis fest

. Morgen ist der Tag der Entscheidung. Dann kommt in München die Jury um den Vorsitzenden Klaus Doldinger zusammen, um die vier Finalisten für die Verleihung des Günter-Rohrbach-Filmpreises am Freitag, 6. November, festzulegen.

Insgesamt haben sich 56 Filme um den mit 10 000 Euro dotierten Filmpreis beworben, der seit 2011 von der Kreisstadt Neunkirchen verliehen wird. Die Vorjury hat acht Filme ausgewählt. Am Donnerstag entscheidet die Jury über die Finalteilnehmer. Beratend in der Jury ist auch der ehemalige Preisträger und Regisseur Stephan Lacant. Außerdem sichten Uli Aselmann (die film gmbh), Andrea Etspüler (SR), Thomas Reinhardt (SZ) und Neunkirchens Oberbürgermeister Jürgen Fried die Beiträge der besten Acht. Auch in diesem Jahr wird es wieder das Günter-Rohrbach-Filmforum geben. Im Rahmen der von 1. bis 7. November dauernden Veranstaltung wird am Donnerstag, 5. November, Doldinger das Thema "Musik im Film" beleuchten.

Mehr von Saarbrücker Zeitung