45 Bewerbungen für Neunkircher Rohrbach-Filmpreis

45 Bewerbungen für Neunkircher Rohrbach-Filmpreis

45 Kino- und Fernsehstreifen sind in diesem Jahr für den vierten Günther-Rohrbach-Filmpreis eingereicht worden. Das gaben die Veranstalter gestern bekannt. Eine Vorjury wählt nun acht Finalisten, die der Jury unter der neuen Vorsitzenden Barbara Auer gezeigt werden.

In der Finalistenwoche vom 3. bis 6. November werden die vier Jury-Favoriten gezeigt. Im Wettbewerb stehen deutschsprachige Spielfilme zu den Themen Arbeitswelt und Gesellschaft. Am 6. November findet das zweite Günter-Rohrbach-Filmforum mit einer Podiumsdiskussion von Experten in der Stummschen Reithalle statt. Der Filmpreis wird am 7. November in der Neuen Gebläsehalle in Neunkirchen verliehen, die Auszeichnung ist mit 10 000 Euro dotiert.

Karten unter Tel. (0 68 21) 20 21 11, Infos unter www.guenter-rohrbach-filmpreis.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung